S&P 500 ^GSPC
5,137.08
+0.80%
Nvidia NVDA
$822.79
+4.00%
Meta META
$502.30
+2.48%
Alphabet GOOG
$138.10
-1.20%
Amazon AMZN
$178.22
+0.83%
Apple AAPL
$179.63
-0.62%
Microsoft MSFT
$415.50
+0.45%
Tesla TSLA
$202.64
+0.38%

Wenn Sie mithilfe von KI investieren wollen, sollten Sie Folgendes wissen.

Mesut Achraf
23. 5. 2023
5 min read

In den letzten Monaten haben Sie sicherlich den Aufstieg der KI auf der ganzen Welt miterlebt.

Jeder setzt sich damit auseinander, ob diese Technologie ihn bei der Arbeit ersetzen oder die Welt erobern wird oder nicht. Das ist die eine, weit verbreitete Ansicht, aber nur eine Minderheit beschäftigt sich wirklich damit, wie diese Zukunftstechnologie ihnen helfen könnte.

Mit dem Aufkommen von OpenAI und ihrem Chatbot ChatGPT hat sich die künstliche Intelligenz im Mainstream verbreitet. Aber KI war schon lange vorher da. Wir alle begegnen ihr im täglichen Leben. Bei Bankgeschäften und Online-Transaktionen zum Beispiel kommt KI zum Einsatz - das heißt, wenn Sie jemals mit einer Karte bezahlt haben...

Künstliche Intelligenz ist großartig für eine große Anzahl von Aufgaben, die sie für Sie erledigen kann. Aber es ist immer die Frage, ob sie sie besser erledigen kann als Sie.

Das Gleiche gilt für das Investieren. Kann die künstliche Intelligenz das Investieren für Sie übernehmen, oder brauchen Sie eine weitere Entwicklung?

Was ist KI und wie funktioniert sie beim Investieren?

KI ist ein Computersystem, das die menschliche Intelligenz simulieren soll. Es lernt und verbessert seine Analyse auf der Grundlage der erhaltenen Daten.

Beim Investieren wird KI zur Analyse von Markttrends, Unternehmensleistungen und anderen wirtschaftlichen Indikatoren eingesetzt, um die besten Anlagemöglichkeiten zu ermitteln. Durch ständiges Lernen und Verbessern können KI-Algorithmen Anlegern wertvolle Erkenntnisse liefern, die Menschen möglicherweise übersehen. So können Anleger in kürzerer Zeit wesentlich bessere Entscheidungen treffen. Da die KI nie schläft, kann sie ständig arbeiten.

Der Anleger scrollt dann einfach durch die Ergebnisse und wählt das aus, was im Moment am besten passt. Diese Systeme können mit Hilfe künstlicher Intelligenz als Finanzberater fungieren.

Vorteile des Einsatzes von KI bei Investitionen

Einer der Hauptvorteile des Einsatzes von KI besteht darin, dass sie riesige Datenmengen in Sekundenschnelle analysieren kann, w ofür Menschen Stunden oder sogar Tage brauchen.

Durch maschinelles Lernen kann KI helfen, Trends und Muster zu erkennen, die Menschen niemals aufspüren könnten. Durch die Analyse historischer Trends und Muster kann KI auf der Grundlage technischer und fundamentaler Analysen Vorhersagen über künftige Aktienkursbewegungen machen.

Künstliche Intelligenz kann auch dazu beitragen, die Wahrscheinlichkeit menschlicher Fehler zu verringern und einen genaueren und zuverlässigeren Investitionsplan für Händler und langfristige Anleger zu erstellen.

Warum ist Vorsicht geboten?

Einer der größten Nachteile des Einsatzes von KI bei Investitionen sind die Kosten. KI-Software und -Dienstleistungen können teuer sein, insbesondere für Einzelanleger oder kleine Unternehmen.

Außerdem besteht immer das Risiko, dass der Algorithmus versagt oder ein Computerfehler auftritt, was zu erheblichen Verlusten führen kann. Algorithmen der künstlichen Intelligenz und prädiktive Analysen können nicht alles berücksichtigen, wie z. B. unerwartete Ereignisse, Naturkatastrophen oder politische Umwälzungen, die sich auf die Märkte auswirken könnten. Bei einer derartigen Marktvolatilität und unvorhersehbaren externen Kräften, die den Aktienmarkt beeinflussen, kann es schwierig sein, die nächste Vorgehensweise genau vorherzusagen.

Es ist immer am besten, auf sich selbst gestellt zu sein und diese Technologien nur als Ergänzung zu dem zu nutzen, was man derzeit tut. Ob beim Autofahren oder beim Investieren, die letzte menschliche Entscheidung ist die wichtigste. Es gibt gut funktionierende Algorithmen für den Handel, aber sie halten sich an feste Linien, innerhalb derer sie sich bewegen können. Sobald der Preis davon abweicht, kommt der Handel nicht mehr zustande.

Daher ist es für einen Computer sehr schwierig, z. B. gefälschte Ausbrüche bei Aktien zu handeln , da das Muster durchbrochen wird und dann die Bewegung stattfindet. Professionelle Händler sind in dieser Hinsicht immer noch besser, aber es ist nur eine Frage der Zeit, bis die KI zumindest mit ihnen gleichzieht.

Vorläufig ist dieKI noch nicht perfekt genug, um einen lebenden Menschen oder gar einen Profi auf diesem Gebiet vollständig zu ersetzen. Kleinanleger sollten sich nicht zu sehr auf diese Technologie verlassen und immer ihre eigenen Entscheidungen treffen. Natürlich ist es keine schlechte Idee, KI Informationen über ein bestimmtes Unternehmen oder die aktuelle Marktentwicklung auswerten zu lassen. Sie können damit eine andere Perspektive einnehmen, und das ist immer nützlich, oder?

Richtig eingesetzt, kann sie Ihnen viel Zeit und Energie sparen, die Sie anderweitig investieren können. Heutzutage ist es immer noch ein großartiges Werkzeug, aber man darf nicht vergessen, dass es sich immer noch nur um Code und eine Maschine handelt. Es hat keine Intuition und kein menschliches Gefühl. Das kann ein Vorteil sein, aber es ist auch eine zweischneidige Waffe.

Jetzt ist nicht der richtige Zeitpunkt, um unsere Investitionsentscheidungen vollständig der künstlichen Intelligenz zu überlassen.

Ich würde mich freuen, Ihre Ansichten und Erfahrungen in den Kommentaren zu lesen.

Dies ist keine Finanzberatung. Ich stelle öffentlich zugängliche Daten zur Verfügung und teile meine Ansichten darüber mit, wie ich selbst mit diesen Situationen umgehen würde. Investitionen sind riskant, und jeder ist für seine Entscheidungen selbst verantwortlich.


Geben Sie den Artikel weiter, oder speichern Sie ihn für später.