S&P 500 ^GSPC 5,304.72 +0.70%
Tesla TSLA $179.24 +3.17%
Meta META $478.22 +2.67%
Nvidia NVDA $1,064.69 +2.57%
Apple AAPL $189.98 +1.66%
Microsoft MSFT $430.16 +0.74%
Alphabet GOOG $176.33 +0.73%
Amazon AMZN $180.75 -0.17%

Hallo, Investoren,

wir haben kürzlich in den Kommentaren darüber gesprochen, wie alt Sie in den Ruhestand gehen wollen und wie Sie Ihre Auszeit genießen werden.
Ich möchte auch fragen, in welchem Alter Sie sich für das Investieren interessiert haben und wenn Sie sich selbst einen guten Rat geben könnten, wie würde dieser lauten?

Viele Anfänger und ich selbst finden die Ratschläge erfahrener Leute sehr hilfreich.
Danke, dass Sie Ihre Erfahrungen und Ratschläge in den Kommentaren mit uns teilen!


Ich würde mir raten, mehr Wohnraum mit einer Hypothek zu kaufen und mir keine Sorgen zu machen :D

Wenn man bedenkt, wie sehr sie gewachsen sind, würde ich dann einen verkaufen, um den Rest abzubezahlen und in Rente zu gehen:D

Wenn ich vor 3 Jahren einen Ratschlag hätte befolgen können, hätte ich nicht nach einem Einhorn gesucht und in einen Klassiker investiert... :-D

Ja, diesen Rat könnte ich auch brauchen.

So habe ich meine Lektion erst jetzt gelernt... aber der Klassiker ist wegen AI wieder rausgeflogen :-D

Ich habe mich also mit 14 Jahren für Investitionen interessiert. Ich bin zu jung, um Ratschläge zu geben. Was ich mir allerdings vorwerfen würde, ist, dass ich geduldiger sein und nichts überstürzen sollte.

Was ich bemängelt hätte, ist, dass ich nicht wirklich herausgefunden habe, wie die Währungsumrechnung funktioniert und wie man unnötige Gebühren vermeidet. Außerdem hätte ich wissen müssen, dass es so etwas wie ein Wechselkursrisiko gibt.
Dann frage ich mich manchmal, warum ich nicht während des Abschwungs etwas investiert habe, als ich davon überzeugt war, dass es eine gute Idee war. Aber leider war ich damals nicht an Investitionen interessiert.
Ich wurde erst in meinen 20ern wirklich aktiv.

Danke für den Hinweis, auf solche Dinge muss man achten.

Ich würde dazu raten, sich nicht von dem Hype um eine Aktie oder einen Sektor anstecken zu lassen. Als ich anfing, waren Aktien wie $TLRY+1.1% usw. sehr beliebt. Ich habe einen Teil meines Portfolios verloren, weil ich den Sprung von 80 % mitgemacht habe.

Ja, das ist mir auch passiert, ich war oben auf der Kiste einkaufen. 😂

Ein Ratschlag - fangen Sie früher an und investieren Sie noch mehr🤣Ich habe mit 15 Jahren angefangen zu investieren und zu handeln und dank covid konnte ich das immer mehr tun.

Ich bin mit 15 Jahren eingestiegen und habe gerade in der Hochphase eingekauft. Wenn ich einen Rat annehmen könnte, würde ich definitiv warten, bis sich der Markt beruhigt hat. Deshalb habe ich bisher bei den meisten Positionen rote Zahlen geschrieben. Ich habe erst Anfang 2023 angefangen, besser zu investieren, und da habe ich ganz gut zugelegt.

Jeder hat irgendwie angefangen, und im Rückspiegel sehe ich es nicht so schlimm. Wenigstens habe ich die Fehler gleich gemacht. Jetzt wäre es noch schmerzhafter.

Ich war sehr (positiv) überrascht, wie früh einige Leute mit Investitionen begonnen haben. Ich würde mir selbst und anderen raten, sich darauf zu konzentrieren, so viel wie möglich an Gebühren zu sparen, da diese auf lange Sicht einen großen Teil des Gewinns ausmachen können. Ideal ist es, Unternehmen auszuwählen, bei denen man nicht auf die Kursentwicklung spekulieren will und kein Problem damit hat, sie 10-20-30 Jahre zu halten. Konzentrieren Sie sich nicht auf Optionen, Futures oder Leerverkäufe, denn das ist langfristig viel riskanter als ein einfaches HODL und wird keine angemessenen Gewinne abwerfen, es sei denn, Sie gehören zu den Spitzenreitern.

Für mehr als 90-95 % der Anleger ist es viel vorteilhafter, einen ETF zu halten, der die Weltwirtschaft abbildet, und den Rest der Zeit mit Geldverdienen und sozialen Kontakten zu verbringen.

Danke für die Meinung, im Moment versuche ich, meine eigenen Aktien auszuwählen, aber ich bin sicher, wenn ich ein regelmäßiges monatliches Einkommen habe, werde ich in einige ETFs investieren.

😁 Ich habe vor etwa 3 Jahren angefangen, mich für die BTC-Blockchain-Technologie zu interessieren (was soll ich machen, ich bin kein AIT). Vor einem Jahr bin ich dann zu Aktien gewechselt, die mir mehr Spaß machen. Ich habe im September letzten Jahres begonnen, aktiv zu investieren, ich wollte es schon früher tun, aber die Umstände ließen es nicht zu (weil ich eine 5-jährige Strafe wegen Fehlentscheidungen, hauptsächlich Vertrauen in Unternehmen, verbüßte) und ich war in Insolvenz. Welchen Rat würde ich meinem jüngeren Ich geben? 😊 ...nicht so eine Dummheit zu machen wie jung mit Vertrauen und Naivität. Und diese Denkweise früher zu erkennen und somit früher zu investieren.

Ich sehe in BTC nichts allzu Interessantes, und ich interessiere mich hauptsächlich für Aktien. Ich schätze, ich habe das Wesentliche von Kryptowährungen noch nicht verstanden.

Ich kann verstehen, warum nicht. 😊 Persönlich sehe ich Aktien und Unternehmen als etwas "greifbares" ist ein Unternehmen irgendwo, Produkte usw. Krypto ist einfach etwas Virtuelles. Aber es ist auch ein komplexes Thema. Ich habe mich noch nie mit Altcoins, NFTs und dergleichen beschäftigt, es scheint mir nichts zu sein, was ein Leben lang Generationen hat und ich nehme es einfach als etwas, das man als Spekulation, Handel, Gembl. betrachten kann. Oder vielleicht sehen einige Künstler, Schöpfer etwas darin. Ich hatte es ein bisschen verkehrt herum. Als ich davon erfuhr, durch einen Freund, der damit Mining betrieb (BTC) und Shows, bei denen ich mich auf Dominik Stroukal bezog, war mir der Preis egal. Ich interessierte mich also für die Technologie. Die Blockchain. Dadurch habe ich tatsächlich gelernt, wie Geld in der Bank funktioniert, wie es aufgezeichnet wird usw. Ich habe aufgehört, Geld als ein Stück Papier mit einer Zahl zu sehen, die einen Wert hat (abnehmend), sondern einfach nur als eine Buchhaltungseinheit in einer Tabelle, und habe die "reine" Idee von BTC oder Blockchain als eine coole Sache isoliert, die keine dritte Partei (Bankinstitut) braucht. Heute lege ich nur noch einen kleinen Teil meines Geldes in BTC an und verfolge das Geschehen rund um diese eine Sache nur noch von Zeit zu Zeit und feuere dabei die IT-Welt an. 😊