S&P 500 ^GSPC 5,267.84 -0.74%
Nvidia NVDA $1,037.99 +9.32%
Tesla TSLA $173.74 -3.54%
Apple AAPL $186.88 -2.11%
Alphabet GOOG $175.06 -1.65%
Amazon AMZN $181.05 -1.14%
Microsoft MSFT $427.00 -0.82%
Meta META $465.78 -0.43%

Es ist genau 2 Wochen her, dass ich Ihnen den ersten KI-Investment-Bot, der GPT verwendet, vorgestellt und versprochen habe, ihn zu verfolgen. Hier ist ein kleines Update:

- nach 14 Tagen ist der Gewinn ein wenig gesunken und liegt derzeit bei 675 USD (der Bot startete mit 50k USD)

- die Anzahl der Investoren und der Geldbetrag, den die Investoren verwenden, um das Verhalten des Bots zu kopieren, ist deutlich gestiegen (nach 2 Wochen sind bereits 28.596 Investoren interessiert und der "Pool" hat diese große Zahl unten). Die durchschnittliche Investitionssumme pro Investor beträgt 687$, es handelt sich also um "funny money" und die Leute versuchen wahrscheinlich nur zu sehen, was der Bot daraus machen kann

- nur Robinhood, TD Ameritrade und Webull sind noch unterstützte Broker

Für mich ist es immer noch ein positiver Start, es ist nicht im Negativen und ich werde es weiter beobachten :)


Das sieht interessant aus, ich bin vor allem daran interessiert, wie es sich in verschiedenen Marktsituationen verhält.

Ich bin auch neugierig auf ihn, aber er wird etwas Zeit dafür brauchen... :)

Wir werden sehen, wie er sich in Zukunft schlagen wird, aber selbst heute, nachdem dieser KI-Bot seit einigen Tagen auf dem Markt ist, könnte die KI definitiv besser trainiert werden, um bessere Entscheidungen zu treffen und vielleicht wieder etwas grünere Zahlen zu erhalten.

Ich sehe es auch so, dass er noch lernt und versucht, alles zu verstehen. Das "Schlimme" ist, dass die Menschen in der Regel auf der Grundlage von Emotionen investieren, und die KI wird wahrscheinlich nie in der Lage sein, das zu verstehen...

Ich weiß nicht, ob das völlig dumm ist, beim Investieren, egal ob Trading oder klassisch, heißt es immer, dass Emotionen der Hauptfeind des Anlegers sind, ich sehe es als positiv an, dass KI Entscheidungen auf der Grundlage von Daten und Wahrscheinlichkeiten und eben solchen fadenscheinigen Metriken trifft... Der menschliche Faktor spielt eine große Rolle, manchmal mag es funktionieren, aber auf lange Sicht sind Emotionen schädlich, das wissen wir alle, Emotionen beim Investieren sind einfach schrecklich, ich sehe es selbst so, dass FOMO manchmal eine Sache ist, die man aus seinem Investment-Mindset entfernen und Emotionen beiseite lassen sollte. Wenn es ein Tool gäbe, das irgendwie garantiert, dass alles zugunsten der Wahrscheinlichkeit geht... nun, nehmen Sie mein Geld, der menschliche Faktor ist einfach ein Miststück für mich. :D Und soweit ich weiß, neigen solche Bots dazu, eher zu handeln als langfristig zu investieren und nach x Jahren Gewinne/Verluste zu kassieren, also bin ich dafür, dass KI ohne Emotionen arbeitet... :D

Es ist noch zu früh, also können wir wohl nichts Großes erwarten, aber wie andere hier schon geschrieben haben, werden wir sehen, wie es sich langfristig entwickelt.

Natürlich beobachte ich weiter und werde rechtzeitig Informationen liefern :)

Toll, ich werde das Update auf jeden Fall begrüßen 😁.

Langfristig werden wir das sehen. Wenn sie Zugang zu aktuellen Daten hat, gibt es keinen Grund, den Markt nicht zu schlagen - und zwar deutlich.

Das ist die Frage... wenn er ein klassisches GPT wie ChatGPT verwendet, stützt er sich auf Daten aus dem Jahr 2019, oder 4 Jahre alt, und das ist wie 40 Jahre alt in der Investmentwelt... aber ich habe nirgends gelesen, worauf er sich da genau stützt und wie aktuell seine Daten sind.

Der gesamte Markt wächst derzeit, und wir werden sehen, wie er sich auf lange Sicht entwickelt. Das ist es, was mich interessiert.

Ich behalte ihn im Auge :)

Wenn ein Bot wirklich ein Gespür für aktuelle Daten und Trends hat, dann kann er eine gute Leistung erzielen, es ist immer noch KI. Ich würde wahrscheinlich auch ein paar Pfennige hineinwerfen und sehen, wie er damit umgeht.

Ich würde noch hinzufügen, dass es bisher leider nur diese drei Broker gibt und ich keinen von ihnen benutze... aber ich habe gehört, dass sie daran arbeiten, mehr hinzuzufügen.

Ich habe mich nicht weiter damit befasst - aber ich nehme an, dass der Bot im Gegensatz zu einem normalen GPT-Nutzer Zugang zu den aktuellen Daten hat? In diesem Fall wüsste ich nicht, warum er den Markt nicht schlagen sollte 🤷‍♂️

Das habe ich noch nirgends gelesen. ChatGPT arbeitet mit Daten aus dem Jahr 2019... wenn dieses ein aktuelles GPT verwendet, sollte es ein leistungsfähiges Tool sein... Ich werde versuchen, es erneut zu googeln

🚀🚀🚀

Interessant, ich bin ehrlich gesagt neugierig, wie sich der Bot auf lange Sicht schlagen wird 😊.

Ich werde es langfristig im Auge behalten und mich in ein paar Wochen wieder melden :)

Toll! Ich werde es mir ansehen.