S&P 500 ^GSPC 5,304.72 +0.70%
Tesla TSLA $179.24 +3.17%
Meta META $478.22 +2.67%
Nvidia NVDA $1,064.69 +2.57%
Apple AAPL $189.98 +1.66%
Microsoft MSFT $430.16 +0.74%
Alphabet GOOG $176.33 +0.73%
Amazon AMZN $180.75 -0.17%

US-Indizes geben heute bislang nach 🩸.

In seiner Erklärung sagte Jerome Powell, dass die Fed noch mehr tun müsse, um die Inflation einzudämmen. "Der Prozess der Rückführung der Inflation auf 2 % hat noch einen langen Weg vor sich", sagte Powell. Infolgedessen wird erwartet, dass die Fed auf ihrer nächsten Sitzung im Juli die Zinsen um einen Viertelprozentpunkt anheben wird, nachdem sie auf ihrer letzten Sitzung in der vergangenen Woche die Zinserhöhungen ausgesetzt hatte.

^GSPC

S&P 500

^GSPC
5,304.72 $36.88 +0.70%
Capital Structure
Market Cap
-
Enterpr. Val.
0.0
Valuation
P/E
-
P/S
-
Dividends
Yield
-
Payout
-

Es ist keine große Überraschung, dass die Zinssätze für den Rest des Jahres angehoben werden könnten. Allerdings sind sich die Anleger nun unsicher, ob es nur um 50 Basispunkte sein wird.

Was meinen Sie dazu? Werden es bis zum Jahresende "nur" 50 Basispunkte sein?


Nun, die Korrektur wird nicht so groß sein. Powell spricht heute, und in einer Woche werden sich die Märkte nicht einmal mehr daran erinnern.

Ja, das denke ich auch. Es ist nur so, dass die Anleger immer noch entschlossen sind, zu kaufen, und der Rückgang wird in Kürze wieder aufgeholt werden. 😁 Aber es ist schön, etwas von dieser Korrektur zu haben.

Nun, da ist es, es muss gesunken sein, und das ist gut, wir werden wieder wachsen können. 50 Basispunkte werden es sicher sein, und wenn mehr, dann hängt es wie gesagt davon ab, ob er die Banken berücksichtigen will. Ich bin mir sicher, dass das nicht der Fall sein wird, oder ich glaube nicht, dass es überhaupt eine Trendwende geben wird, denn ich habe im Netz schon ein paar Aufschreie gesehen, dass sie vielleicht zurückfahren könnten. Die Inflation ist immer noch da und wird es auch bleiben, auch wenn sie jetzt zurückgegangen ist, aber die Kerninflation bewegt sich nicht viel und die Show ist auf Eis gelegt.

2% sind noch weit entfernt und die Märkte sind überbewertet, es ist gut, dass sich die Lage zumindest etwas abgekühlt hat.... btw Ich habe mir jetzt die Vorhersagen für 2023 angesehen (die, die die Experten letztes Jahr geschrieben haben) und es ist lustig, dass eigentlich niemand richtig liegt. Die durchschnittliche Vorhersage für dieses Jahr war: Größerer Sprung im Inflationsrückgang, die Zinsen werden erst im dritten Quartal oder so steigen, wir werden Mitte des Jahres eine Rezession haben, und wir werden uns gegen Ende des Jahres einem Bullenmarkt nähern 😀 Ich schreibe das nur zum Spaß, ich mag es einfach, dass niemand etwas weiß, aber jeder etwas vorhersagen will.

50 Basispunkte sind meiner Meinung nach das Maximum, mehr können sie sich wegen der Schulden und der Banken nicht leisten.

Wenn sie die Inflation so schnell wie möglich auf 2 % bringen wollen, können sie nicht sparen und müssen an ihrer Strategie festhalten. Wenn sie die Banken und die Schuldenprobleme im Auge behalten wollen, müssen sie sich länger mit einer höheren Inflation zufrieden geben. Die US-Schulden werden ohnehin ein Problem sein, sie schieben das Problem nur vor sich her.

Das stimmt, aber die Frage ist, ob die Lösung für die Schulden nicht die Inflation ist. Sie würde die Schulden erheblich verringern, obwohl die Kosten der Inflation enorm wären.

Das ist das Schöne am Markt. Es wurde gesagt, dass die Zinsen in der Pause steigen können, ein paar Tage später spricht der Fed-Chef und bestätigt es und die Märkte fallen 😀 Für mich sind 50 Basispunkte der Tiefpunkt, die Daten werden meiner Meinung nach nicht so günstig sein, wie das Jahr fortschreitet.