S&P 500 ^GSPC 5,267.84 -0.74%
Nvidia NVDA $1,037.99 +9.32%
Tesla TSLA $173.74 -3.54%
Apple AAPL $186.88 -2.11%
Alphabet GOOG $175.06 -1.65%
Amazon AMZN $181.05 -1.14%
Microsoft MSFT $427.00 -0.82%
Meta META $465.78 -0.43%

Jefferies Finanzgruppe $JEF-1.8%

Gestern hat die Jefferies Financial Group, die Finanzdienstleistungen im Bereich Investmentbanking anbietet, ihre Ergebnisse veröffentlicht.

Ergebnisse:

Umsatz: $1,04 Milliarden und $1,1 Milliarden wurden erwartet.

EPS: $0,29 und $0,42 wurden erwartet.

Damit haben die Ergebnisse die Erwartungen leider nicht übertroffen.

JEF
$45.88 -$0.83 -1.78%

Ich muss zugeben, dass ich bis vor einer Woche mit diesem Unternehmen nicht vertraut war.

Ich habe mich gefragt, ob Sie dieses Unternehmen kennen und wie Sie es einschätzen.


Wie entwickelt sich das Unternehmen? Ich habe gerade einen kurzen Blick auf einige Daten geworfen und die Bilanz sieht gut aus. P/S und P/B auch, aber die Banken gehen mir auf die Nerven.

Ich habe es mir auch angesehen, und die Finanzen sind gar nicht so schlecht.

Ansonsten werden die Banken auch mit mir gehen, aber in Zukunft möchte ich z.B. Aktien von $BAC-1.5% oder $JPM-0.7% kaufen.

Um $JPM-0.7% würde ich mir auch ohne große Kenntnisse des Bankensektors keine Sorgen machen. Die anderen, denke ich.

Ich kenne das Unternehmen, und ich bewerte die Ergebnisse keineswegs negativ. Zugegeben, die Nettoeinnahmen im Investmentbanking gingen bei Jefferies um 26 % auf 510 Mio. USD zurück, was auf die gedämpften Fusions- und Übernahmeaktivitäten zurückzuführen ist, während die Nettoeinnahmen im Kapitalmarktgeschäft im Quartal um 30 % auf 543 Mio. USD stiegen, aber das spiegelt nur eine schwierige Zeit wider.

Der CEO des Unternehmens hat es gut beschrieben:

Zu den Herausforderungen im zweiten Quartal gehörten "die Auswirkungen der regionalen Bankenkrise, die von der Regierung geförderte Zwangsfusion von Credit Suisse und UBS und der turbulente Prozess der Ausweitung der US-Schuldenobergrenze.

Das Unternehmen wird sich meiner Meinung nach sehr schnell erholen.

Toll, danke für das Feedback und die neuen Informationen. Es stimmt, dass die Banken aufgrund der Bankenkrise eine schwere Zeit hatten.