S&P 500 ^GSPC 5,304.72 +0.70%
Tesla TSLA $179.24 +3.17%
Meta META $478.22 +2.67%
Nvidia NVDA $1,064.69 +2.57%
Apple AAPL $189.98 +1.66%
Microsoft MSFT $430.16 +0.74%
Alphabet GOOG $176.33 +0.73%
Amazon AMZN $180.75 -0.17%

Portfolio der Kryptowährungen: Bekannter Milliardär verrät, wie er in Bitcoin, Ethereum und mehr investiert

Während man ihn vor drei Jahren noch Dinge sagen hörte wie "Bitcoin ist nutzloser Müll", würde man heute kaum noch den Kryptowährungsskeptiker in ihm erkennen. In nur wenigen Jahren hat sich Kevin O'Leary zu einem der größten Förderer des Segments entwickelt. Und jetzt hat er endlich mehr über seine Anlagestrategie verraten.

Kevin O'Leary ist heute einer der großen Fans von Kryptowährungen.

Da der S&P 500-Index derzeit aus 11 Sektoren besteht, empfehlen die meisten Experten, nicht mehr als 20 % in einen einzelnen Sektor und nicht mehr als 5 % in eine einzelne Aktie zu investieren.

O'Leary wendet diese Strategie auf sein Kryptowährungsportfolio an und prognostiziert, dass Krypto, Blockchain und innovative Finanzdienstleistungen innerhalb eines Jahrzehnts der zwölfte Sektor des S&P 500 sein werden.

Der aus der Sendung Shark Tank bekannte Investor hält derzeit 32 Positionen im Sektor der digitalen Vermögenswerte, darunter Solana $SOLUSD-2.5%, Bitcoin $BTCUSD-0.1%, Ethereum $ETHUSD+1.6%, Hedera $HBARUSD-1.1% und die Blockchain-Firma Polygon $MATICUSD-0.9%. Keine einzelne Position nimmt mehr als 5 % der 20 %igen Allokation ein, erklärte er.

Zuvor hatte O'Leary auch verraten, dass Bitcoin zwar eine seiner Top-Positionen ist und er langfristig daran glaubt, dass aber Ethereum von Vitalik Buterin eine noch größere Position in seinem Portfolio einnimmt, da er eine breite Palette von praktischen Anwendungen sieht.

"Bitcoin ist keine Münze, es ist eine Software", sagte O'Leary gegenüber Insider. Das Gleiche gelte für andere Token wie Ethereum, Helium und Solana, bemerkte er.

"Wenn Sie glauben, dass Software einen langfristigen wirtschaftlichen Wert hat, dann können Sie sie in Ihrem Portfolio mit 5 % gewichten. Meine größeren Positionen sind die, die ich für wirtschaftlich sehr interessant halte.

https://twitter.com/kevinolearytv/status/1503758778285629442

O'Leary und das Metaversum

Dieser Ansatz gilt auch für breitere Investitionen in Web3, das Konzept der nächsten Generation des Internets, das auf der Blockchain-Technologie basiert und stärker dezentralisiert ist.

O'Leary plädiert für eine starke Diversifizierung, "weil man keine Ahnung hat, was funktionieren wird". Nur ein oder zwei Gewinner von zehn Positionen können für alle Verlierer aufkommen, fügte er hinzu. Wenn er überlegt, ob er in ein Unternehmen investieren soll, insbesondere in ein Unternehmen im aufstrebenden Web3-Bereich, stellt O'Leary zunächst fest, welches Problem gelöst werden soll und ob dieses Problem einen wirtschaftlichen Wert hat.

"Was tun Sie, um etwas billiger, schneller, besser, transparenter und überprüfbarer zu machen? Alle diese Indikatoren sollten eine Rolle spielen", sagte O'Leary. "Wenn man den wirtschaftlichen Wert einer Sache nicht sieht, wird sie wahrscheinlich auf Dauer nicht überleben."

Das gilt auch für seine Investition in Polygon, das vor kurzem in einer Finanzierungsrunde, an der neben O'Leary auch Sequoia Capital India, Tiger Global und Galaxy Digital beteiligt waren, 450 Millionen Dollar erhalten hat.

Artikel kostenlos lesen?
Dann mach weiter 👇

Log in to Bulios

Log in and follow your favorite stocks, create a portfolio and discuss with others


Don't have an account? Join us

No comments yet