S&P 500 ^GSPC 5,071.63 +0.02%
Tesla TSLA $162.13 +12.06%
Nvidia NVDA $796.77 -3.33%
Amazon AMZN $176.59 -1.64%
Apple AAPL $169.02 +1.27%
Alphabet GOOG $161.10 +0.74%
Meta META $493.50 -0.52%
Microsoft MSFT $409.06 +0.37%

Heute sind die Märkte also nach oben geklettert, was großartig ist! 🚀 Genießen wir einen grünen Dienstag.

Die wichtigste Nachricht heute, die der Auslöser für diesen Anstieg ist, ist der Rückgang der Arbeitsplätze. Zum ersten Mal seit März 2021 sank die Zahl der Arbeitsplätze unter 9 Millionen. Diese Daten zeigen uns also, dass sich die Märkte abkühlen, und das ist genau das, was die Fed will und im Blick hat, wenn sie die Zinssätze erhöht. Ich habe mir die verschiedenen prozentualen Schätzungen noch nicht angesehen, aber die Wahrscheinlichkeit, dass sie die Zinsen bei der nächsten Sitzung wieder anheben würden, war gering, und nach diesem Bericht halte ich es für fast sicher, dass die Zinsen im September nicht angehoben werden.

Die konkreten Zahlen lauten also: Im Juli gab es 8,8 Millionen offene Stellen, gegenüber 9,16 Millionen offenen Stellen im Juni. Von Bloomberg befragte Ökonomen hatten für Juli 9,5 Millionen offene Stellen erwartet.

Mal sehen, wie lange diese Begeisterung anhält. Was denken Sie, meine Freunde? 😊 Ich persönlich freue mich natürlich darüber, aber ich denke auch, dass bis zum Jahresende noch viel Zeit bleibt, verschiedene Daten eintreffen werden und die Fed meiner Meinung nach nach dieser erwarteten Pause noch eine weitere Erhöhung in Betracht ziehen wird. 😊


Ich frage mich, was sie im Herbst machen wird.

Nun, es heißt, dass der September aus historischer Sicht nicht weniger freundlich für die Märkte ist, also werden wir sehen.

Es könnte also schön sein, es zu kaufen:)

Da mein Portfolio derzeit ausschließlich langfristig angelegt ist, hat der grüne Tag für mich eher den gegenteiligen Effekt. Ich will nichts sammeln, sondern kaufen.

Mehr oder weniger... Bei langfristigen Investitionen sind Abschwünge manchmal angenehmer.

Stimmt, ich kaufe heutzutage auch nicht mehr in den Grüns, sondern in den Dips. 👍

Ich verstehe das, und ich bin auch froh, wenn die Kursverluste nicht so groß sind wie im letzten Jahr, aber ich habe immer noch genug Bargeld, und ich würde den Kurs lieber niedriger sehen, aber trotzdem, ich weiß nicht, wie Sie das machen, aber selbst wenn der Kurs fällt, denken Sie, na ja, ich warte ab, was ist, wenn er noch ein bisschen mehr fällt, und dann kommt ein Tag wie gestern, und es ist zu spät....also habe ich gesagt, ich kaufe nicht an einem grünen Tag, normalerweise gibt es eine Korrektur, also kaufe ich lieber, wenn es abwärts geht.

Das Wachstum ist sehr schön👍Wenn es bis Ende der Woche oder sogar bis zur nächsten Woche anhält, würde ich diese Märkte wirklich lieben😅.

Ich meine, so sehr😂 Ich würde mich eher verfluchen, weil ich etwa 30 % Bargeld halte und wenn es noch eine Woche so wachsen würde, könnte ich verdammt noch mal nicht mehr kaufen. 😂 Nein, aber heute war es natürlich toll, aber ich persönlich glaube nicht, dass das in den nächsten Tagen der Fall sein wird.

Nun, ich habe dort einen Call Spread, also wäre es wirklich praktisch :)

Ich habe nicht mit einem so großen Anstieg gerechnet, wir haben nicht nur sehr schnell den 50-Tage-Durchschnitt erreicht, sondern sogar durchbrochen.

P.S. Ich wäre nicht böse über eine kleine Korrektur 😉 wenn er morgen ein bisschen fällt, wäre das schön.

Stimmt, das macht mir auch irgendwie Angst, denn ich habe immer noch etwa 30 % Bargeld, und ich habe es definitiv nicht geschafft, es zu investieren, im Gegenteil, ich habe mit einem etwas stärkeren Rückgang gerechnet, ich habe überall Alarme für niedrigere Kurse eingestellt, wenn ich nachkaufen will. Aber wie Sie schreiben, war das heute einfach eine Reaktion auf den Arbeitsmarktbericht, der Markt nimmt es als gute Nachricht für die Fed, dass es keine Erhöhung geben wird ... aber ja, jetzt wird es keine geben, aber bis Ende des Jahres wird es wohl noch eine geben, und das wird die Preise meiner Meinung nach wieder steigen lassen. Also werden wir hoffentlich noch kaufen. 😊

So lernte ich heute den Vorteil des Eisernen Kondors kennen. Wenn die Märkte so steigen, ist das nicht gut für ihn. Verkaufen Sie einfach die CALL-Seite, und es ist ein Put-Credit-Spread, der gut für das Marktwachstum ist. Wenn wir steigen, ist immer noch Platz für einen kleinen Gewinn. Wenn wir nach unten gehen, füge ich die CALL-Seite wieder hinzu und mache weiter. 😉

Jetzt hängt alles von der Fed ab, und zwar im September, der statistisch gesehen der schlechteste Monat für den Markt ist. Ich glaube aber, dass sie die Zinsen bei der nächsten Sitzung nicht anheben werden. Michael Burrys Short passt einfach nicht in die aktuelle Situation. Und ich selbst habe mit einer leichten Rezession und einem Börsencrash gerechnet, aber das ist auf der Grundlage der bekannten Daten unwahrscheinlich. Wir werden sehen...

Nun, es passt nicht zu Burry, aber wer weiß, außerdem hat er vielleicht seine Puts mit einem längeren Verfallsdatum, außerdem hat er sicher eine Menge Kapital, so dass er etwas überdauern kann. Es ist toll hier, wir steigen heute, aber wie ich in der Schlussfolgerung schreibe, würde ich noch nicht in "Euphorie" verfallen, denn ja, die Daten sind heute gut, die Fed wird wahrscheinlich im September nicht anheben, aber dann könnte sie es auch tun, denn um die Inflation auf 2% zu drücken, denke ich, wird es trotzdem nötig sein, und so wird der Markt dorthin zurückkehren, wo er vor ein paar Tagen war. Ich denke, es wird für den Rest des Jahres so weitergehen. Aber wir werden sehen ...😊

Klar, also muss man Bargeld bereithalten und im Falle eines Abschwungs muss man es anlegen 😂 Wir werden sehen, wie sich die ganze Situation entwickelt, im Moment kaufe ich unterbewertete Titel für mein Dividendenportfolio.