S&P 500 ^GSPC
5,088.8
+0.03%
Tesla TSLA
$191.97
-2.76%
Apple AAPL
$182.52
-1.00%
Meta META
$484.03
-0.43%
Nvidia NVDA
$788.17
+0.36%
Microsoft MSFT
$410.34
-0.32%
Amazon AMZN
$174.99
+0.23%
Alphabet GOOG
$145.29
-0.02%

Amazon.com $AMZN+0.0% hat einen Algorithmus mit dem Codenamen "Project Nessie" verwendet, um zu testen, wie stark es die Preise anheben kann, damit die Wettbewerber nachziehen, wie aus geschwärzten Teilen der Monopolklage der Federal Trade Commission gegen das Unternehmen hervorgeht.

Nach Angaben von Personen, die mit den Vorwürfen in der Klage vertraut sind, hat der Algorithmus Amazon geholfen, die Gewinne bei Artikeln in allen Einkaufskategorien zu steigern, und angesichts der Stärke des Unternehmens im E-Commerce die Wettbewerber dazu veranlasst, die Preise zu erhöhen und den Kunden mehr zu berechnen. In Fällen, in denen die Wettbewerber ihre Preise nicht auf das Niveau von Amazon anhoben, setzte der Algorithmus - der nicht mehr verwendet wird - den Artikel automatisch auf seinen regulären Preis zurück.

Das Unternehmen nutzte Nessie auch für das, was die Mitarbeiter als Werbespirale bezeichneten, bei der Amazon den ermäßigten Preis eines Konkurrenten, wie z. B. Target.com, anpasste und andere Konkurrenten nachzogen und ihre Preise senkten. Als Target seinen Verkauf beendete, blieben Amazon und andere Wettbewerber auf dem niedrigen Preis sitzen, weil sie sich immer wieder anpassten, so ehemalige Mitarbeiter, die im Algorithmus- und Preisgestaltungsteam arbeiteten.

Der Algorithmus half Amazon, Geld zurückzugewinnen und die Gewinnspannen zu erhöhen. Die Klage der FTC enthält eine redaktionelle Schätzung des Betrags, der durch diese Praxis angeblich "aus den amerikanischen Haushalten herausgeholt" wurde, und sagt auch, dass sie dem Unternehmen geholfen hat, einen redaktionell festgelegten Betrag an "übermäßigen Gewinnen" zu erzielen. Laut einer Person, die mit der Angelegenheit vertraut ist, hat Amazon durch den Einsatz des Algorithmus mehr als 1 Milliarde Dollar an Einnahmen erzielt.

"Die Anschuldigungen der FTC stellen das Tool grob falsch dar", sagte ein Amazon-Sprecher. "Projekt Nessie war ein Projekt mit einem einfachen Ziel - zu verhindern, dass unsere Preisvergleiche zu ungewöhnlichen Ergebnissen führen, bei denen die Preise so niedrig werden, dass sie nicht mehr tragbar sind. Das Projekt lief ein paar Jahre lang für eine Teilmenge von Produkten, aber es hat nicht wie beabsichtigt funktioniert, also haben wir es vor ein paar Jahren eingestellt."



Das Projekt Nessie ist einer von mehreren Fällen, in denen die FTC in ihrer Beschwerde behauptet, dass Amazons Monopolstellung einen großen Einfluss auf die Erhöhung der Verbraucherpreise im Einzelhandel hatte.

Die FTC lehnte es ab, sich zu den geschwärzten Stellen in der Beschwerde zu äußern, aber ihr Sprecher Douglas Farrar sagte: "Wir fordern Amazon erneut auf, die Schwärzungen unverzüglich zu entfernen und der amerikanischen Öffentlichkeit zu ermöglichen, das volle Ausmaß dessen zu erkennen, was wir für seine illegalen Monopolpraktiken halten."

David Zapolsky, Amazons führender Anwalt, sagte letzte Woche in einer Erklärung, dass die FTC die Funktionsweise von Preisgestaltung und Wettbewerb im Internet falsch verstehe.

"Sollte die Klage Erfolg haben, wäre das Ergebnis wettbewerbswidrig und verbraucherfeindlich, da wir viele unserer Aktivitäten einstellen müssten, um niedrige Preise anzubieten und hervorzuheben - was in direktem Widerspruch zu den Zielen der Kartellgesetze stünde", sagte Zapolsky.

Das Hauptargument der FTC ist, dass Amazons Macht über Drittverkäufer auf seiner Website zu höheren Preisen für die Verbraucher führt, selbst für diejenigen, die Waren von Konkurrenten kaufen.

Im Wesentlichen glauben die Verkäufer, dass sie keine andere Wahl haben, als Amazon wegen seiner Reichweite, seines Kundenstamms und seiner logistischen Fähigkeiten zu nutzen, aber das Unternehmen verbietet ihnen, ihre Produkte zu einem niedrigeren Preis bei anderen Verkäufern als Amazon anzubieten, wo fast 40 % des gesamten elektronischen Handels in den USA stattfindet, so die FTC. Bieten sie anderswo niedrigere Preise an, werden sie laut FTC von Amazon "bestraft", indem ihre Angebote herabgestuft werden, damit die Kunden sie nicht sehen.

Die FTC argumentiert, dass die Kosten pro Verkauf bei Amazon aufgrund der Gebühren höher sind als bei anderen Plattformen, was zu höheren Warenkosten im gesamten Einzelhandel führt, da die Verkäufer den Preis von Amazon als Untergrenze verwenden müssen.

Die Gebühren und Abgaben für Amazon-Verkäufer sind in den letzten Jahren in die Höhe geschnellt, und das Unternehmen kassiert nun fast die Hälfte des Betrags für jeden Verkauf, den ein Dritter über die Plattform tätigt.

Laut einem neuen Bericht des Institute for Local Self-Reliance, einer Forschungs- und Interessenvertretungsgruppe, wird der Anteil von Amazon an den Verkäufen Dritter zwischen 2014 und 2023 von 19 % auf 45 % steigen. Der Bericht beinhaltet Amazons Gebühren, die mit dem Verkauf auf der Plattform, der Werbung auf der Plattform und der Ausführung von Bestellungen verbunden sind. Mehr als 60 % der Einzelhandelsumsätze von Amazon stammen von Drittanbietern.

Die FTC behauptet, dass Verkäufer sich gezwungen sehen, das Logistikprogramm von Amazon zu nutzen, um sich für das Amazon Prime-Programm zu qualifizieren, und Werbung auf Amazon.com zu kaufen, um sicherzustellen, dass sie eine große Anzahl von Kunden erreichen.

Amazon sagte in einer Erklärung, dass es ein vertrauenswürdiger Partner für Millionen von Verkäufern ist, weil es "die effektivste Reihe von Dienstleistungen für die Schaffung florierender und erfolgreicher Unternehmen" bietet und Milliarden von Dollar investiert hat, um Verkäufern zu helfen. Es sagte auch, dass es seinen Verkäufern die Wahl lässt und dass Verkäufer erfolgreich sein können, ohne die Werbe- oder Logistikdienste des Unternehmens zu nutzen.

AMZN

Amazon

AMZN
$174.99 $0.41 +0.23%
1 Day
+0%
5 Days
+3.46%
1 Month
+11.9%
6 Months
+28.82%
YTD
+16.44%
1 Year
+82.2%
5 Years
+113.82%
Max.
+178,193.86%

Wow, ein praktisches Tool... Zumindest für Amazon. 😁

Für Amazon auf jeden Fall! :D