S&P 500 ^GSPC
4,978.48
-0.65%
Nvidia NVDA
$791.74
-6.49%
Meta META
$482.08
-3.93%
Amazon AMZN
$174.92
-2.40%
Alphabet GOOG
$155.46
-1.27%
Tesla TSLA
$148.14
-1.20%
Apple AAPL
$165.24
-1.08%
Microsoft MSFT
$400.69
-0.89%

Ich habe immer eine Bargeldreserve für etwa ein halbes Jahr an Ausgaben und abgesehen von etwa 25% meines Portfolios, das ich jetzt in bar habe. Jeweils so angespart, dass einschließlich der Barreserve die Zinsen mindestens 6,25% p.a. betragen und der Zugriff innerhalb von maximal 14 Tagen möglich ist.

Vielleicht ist es viel, aber ich bin eine Dose und manchmal warte ich lange, bevor ich etwas kaufe:D

Für mich ist das wahrscheinlich nicht einmal viel, denn ich bin auch eher ein Dosenfresser, also ist es perfekt für mich :D

Gut, das ist ein vernünftiger Ansatz.

Da sage noch einer, die Reserve sei nutzlos 🤔.

Etwa 70 %, aber ein Teil davon ist finanzielle Reserve.

Super👍😁

Ich benutze eine Kreditkarte, also null, ich habe kein Bargeld, nur Investitionen. Ich investiere sowohl regelmäßig als auch so schnell wie möglich. Ich versuche nicht mehr, den Markt zu timen, also brauche ich dafür überhaupt kein Bargeld. Allerdings betrachte ich "Bargeld" als Aktien mit einem Timing-Test, die schwarze Zahlen schreiben. Wenn ich also mehr Bargeld benötige, kann ich innerhalb weniger Tage auf einen "Fuck-Off-Fonds" zurückgreifen. Das passt mir sehr gut.

Großartig, das ist eine großartige Einstellung.