S&P 500 ^GSPC
5,022.21
-0.58%
Nvidia NVDA
$840.35
-3.87%
Meta META
$494.17
-1.12%
Amazon AMZN
$181.28
-1.11%
Tesla TSLA
$155.45
-1.06%
Apple AAPL
$168.00
-0.81%
Microsoft MSFT
$411.84
-0.66%
Alphabet GOOG
$156.88
+0.56%

Und am Ende der Woche haben wir einen weiteren Teil unserer Geschichte über die US-Schulden. Ich habe dies bereits im März erwähnt, und da es immer noch angesprochen und aufgeschoben wird, haben wir einen weiteren kleinen Bericht. 😊

Washington wird die Regierung finanzieren, muss aber noch einige Verfahrensschritte einhalten, bevor ein möglicher Stillstand abgewendet werden kann. Das Repräsentantenhaus stimmte kurz vor Mittag mit 286:134 Stimmen für ein 1012 Seiten umfassendes Ausgabengesetz, das etwa 70 % der diskretionären Staatsausgaben abdeckt. Trotz des starken Widerstands der Regierungsparteien wurde diese Zweidrittelmehrheit knapp überwunden.

Mit dem Gesetzentwurf, der die Finanzierung der Regierung bis Ende September sichern soll, soll ein langwieriger Streit beendet werden, der dazu geführt hat, dass sich die Finanzierungsdebatten seit fast sechs Monaten hinziehen. Mehr als 112 republikanische Abgeordnete, die meisten von ihnen Mitglieder des GOP-Ausschusses, weigerten sich jedoch, mit den Demokraten zusammenzuarbeiten und stimmten dagegen.

Während der Debatte schlug die Abgeordnete Marjorie Taylor Greene sogar vor, den Sprecher des Repräsentantenhauses Mike Johnson seines Amtes zu entheben, was sie als "Warnung" bezeichnete.

Nun ist der Senat an der Reihe, und es stellt sich die Frage, ob Verfahrensverzögerungen eine endgültige Abstimmung heute Nachmittag oder Abend verzögern könnten, da die Gesetzgeber eine Frist bis Mitternacht anstreben.

In den kommenden Tagen erwarten die Gesetzgeber, dass die Finanzierung für eine Vielzahl von Bereichen, darunter das Pentagon, die Steuerbehörde, das Weiße Haus und die Legislative, um Mitternacht ausläuft, wenn keine Maßnahmen ergriffen werden.

Der Widerstand der Konservativen ist im Senat offensichtlich, wo Senatoren wie Rand Paul, Tommy Tuberville und Ron Johnson ihre Ablehnung zum Ausdruck gebracht haben. Es ist noch unklar, ob einer von ihnen beabsichtigt, mit verfahrenstechnischen Mitteln eine endgültige Abstimmung zu verzögern.

Auch wenn die Senatsführung wahrscheinlich in der Lage sein wird, an diesem Wochenende eine Schlussabstimmung zu erreichen, könnte eine weitere Runde des Shutdowns negative Auswirkungen auf die Regierung haben, was von den Ratingagenturen als weiterer Schlag gegen die Stabilität des Landes gewertet werden könnte. 🤔

Wie auch immer, in den USA wird es nie langweilig werden, und wie immer werden sie einfach irgendetwas verabschieden, aber die Schulden werden steigen. Das ist definitiv keine gute Sache, aber wahrscheinlich besser, als wenn das Land zusammenbricht. Außerdem wurden die USA bereits einmal herabgestuft, und das ist noch gar nicht so lange her. Wie sieht es mit euch aus, was denkt ihr darüber, und obwohl niemand von uns das Problem lösen kann, hättet ihr, wenn ihr die Macht hättet, eine Idee/einen Vorschlag, wie man das Problem lösen könnte? 😊

Btw, ich wünsche dir ein schönes Wochenende. 🍀😁


Anschauliches Foto TOP :D

Toller Artikel, danke :)

Danke, danke, danke. Jj Ich fand es witzig, ich habe zuerst nach einem Bild von einem Kongress gesucht, aber dann habe ich mir das hier ausgedacht, ich lasse es stehen. 😂 Der Untergang oder das Scheitern von Politikern, die auf ein besseres Morgen hoffen.

@alexgeissler du hast es perfekt gesagt :)

Vereinfachung der Bürokratie? Ich glaube, dass einige Leute dort über dem Status quo stehen und entbehrlich sind.

Afuera! 😁

Stimmt, und das Geld, das gespart werden könnte. Und damit meine ich, dass auch in unserem Land die Politik im Allgemeinen ein schlechter Ort ist, weil dort Macht auf Entscheidungsfindung trifft und ein Umfeld für Gier geschaffen wird. Ich persönlich wüsste nicht, wie man das ändern könnte, aber irgendwie müssten stärkere Grenzen geschaffen werden, um zu verhindern, dass Menschen das tun können, was sie dort tun. Denn die überwiegende Mehrheit der Leute, die dort reinkommen, auch wenn sie sagen, dass sie vielleicht ehrlich sind und nicht wegen des Geldes dort sind, sind sie doch wegen des Geldes dort. Ich glaube also nicht, dass es ein Ende oder einen Ausweg gibt, denn es liegt in der Natur der Sache, dass man immer den besten Anteil ergattern will. 😊 (Man könnte es auch mit anderen Worten sagen, aber vielleicht habe ich es geschafft, die Idee zu beschreiben) 😊