S&P 500 ^GSPC 5,073.05 +0.05%
Tesla TSLA $162.04 +12.00%
Nvidia NVDA $797.06 -3.30%
Amazon AMZN $177.01 -1.41%
Apple AAPL $169.14 +1.34%
Alphabet GOOG $161.12 +0.75%
Meta META $494.00 -0.42%
Microsoft MSFT $408.78 +0.30%

Aktienmärkte aus Sicht des weltweit größten Vermögensverwalters BlackRock

Eine Reihe von Institutionen sind auf den Finanzmärkten tätig. Als größter gilt jedoch BlackRock $BLK-0.4%, der ein Vermögen von 9,57 Billionen Dollar verwaltet. Jean Boivin, der Leiter des Investmentinstituts von BlackRock , teilt nun seine Ansichten mit den Anlegern und berät sie, wo sie ihr Geld gezielt anlegen können.

BlackRock ist der größte Vermögensverwalter der Welt

Kommentar zur Aktie

Obwohl steigende Zinssätze und ein unsichereres Wachstumsumfeld keine guten Nachrichten für Aktien sind, ist Boivin optimistischer für Aktien, als es das allgemeine Bild vermuten lassen könnte. Anfang des Jahres, als der Markt zu verkaufen begann, stufte er die Aktie hoch, weil die Realzinsen niedrig sind, das Wachstum stark bleibt und die Bewertungen gesunken sind.

Boivin empfiehlt daher eine Übergewichtung von Aktien und glaubt, dass die US-Notenbank die Zinsen nicht zu stark anheben wird, weil sie keinen starken Zinsrückgang herbeiführen will. rezession. "Wir glauben, dass die Fed die Zinsen letztlich nicht über das neutrale Niveau hinaus anheben wird, das die Wirtschaftstätigkeit weder anregt noch einschränkt", sagte er. "Wir glauben, dass die Summe der Zinserhöhungen angesichts des Inflationsniveaus historisch niedrig sein wird. Dennoch ziehen wir nach wie vor Aktien gegenüber festverzinslichen Wertpapieren vor.

Top 10 der größten Vermögensverwalter der Welt

In welche Märkte soll investiert werden?

Darüber hinaus bevorzugt Boivin Aktien aus den Industrieländern gegenüber Aktien aus anderen Regionen und ist besonders optimistisch gegenüber amerikanischen und japanischen Aktien. In der Zwischenzeit hat er seine Meinung über chinesische Aktien geändert, sie auf "neutral" herabgestuft und den Anlegern empfohlen, ihre Anteile zu reduzieren. "Die Wachstumsaussichten für China, die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt, verschlechtern sich rapide angesichts der weit verbreiteten Aussperrungen, mit denen die Ausbreitung von Covid eingedämmt werden soll", sagte er. "Ausländische Investoren könnten stärker unter Druck geraten, chinesische Anlagen aus regulatorischen oder anderen Gründen zu meiden" - einschließlich Chinas Beziehungen zu Russland.

Boivins Meinung hat mich tatsächlich darin bestärkt, dass US-Aktien trotz ungünstiger Prognosen sinnvoll sind und sich in den kommenden Jahren außerordentlich gut entwickeln könnten. Andererseits mache ich mir Sorgen um China, wo ich ebenfalls in geringerem Umfang investiert bin, und die Lage dort sieht überhaupt nicht gut aus.

Es handelt sich hierbei nicht um eine Anlageempfehlung, sondern um die Niederschrift der Meinung eines leitenden Mitarbeiters von BlackRock. Die Meinung von Boivin wurde von dem Analysten Marley Jay von BussinesInsider zusammengestellt.

Artikel kostenlos lesen?
Dann mach weiter 👇

Log in to Bulios

Log in and follow your favorite stocks, create a portfolio and discuss with others


Don't have an account? Join us

No comments yet