S&P 500 ^GSPC 5,010.6 +0.87%
Nvidia NVDA $795.18 +4.35%
Tesla TSLA $142.05 -3.40%
Amazon AMZN $177.23 +1.49%
Alphabet GOOG $157.95 +1.43%
Apple AAPL $165.84 +0.51%
Microsoft MSFT $400.96 +0.46%
Meta META $481.73 +0.14%

Der Markt wird um 20 % fallen und die Inflation wird bald zu Ende sein, sagt ein Aktienstratege. Was sind seine Beweise…

Aktien, Anleihen und die Märkte im Allgemeinen erleben, was sie erleben. Und das spielt vielen Kritikern in die Hände, die seit mehreren Jahren hartnäckig ihre Ansicht vertreten, dass es sich um ein Kartenhaus handelt, das beim ersten kleinen Rütteln in sich zusammenfällt. Was ist die Meinung des Strategen David Rosenberg? Wird sich seine Vorhersage bestätigen, dass SAP auf hässliche 3.300 $ abstürzen könnte?

Rosenberg glaubt, dass der Markteinbruch noch lange nicht vorbei ist

Rosenberg sagt dies:

Offen gesagt, sind wir nach wie vor fest davon überzeugt, dass die Inflationsangst bald vorüber sein wird. Die verzögerten Auswirkungen eines aufgeblähten US-Dollars sind im Hinblick auf die Kosten für importierte Waren enorm. Die Vorräte sind von knapp zu übermäßig geworden und müssen mit erheblichen Preisnachlässen korrigiert werden.

Das Geldmengenwachstum ist buchstäblich zusammengebrochen. Die Finanzpolitik hat sich innerhalb eines Jahres radikalisiert. Und während sich der Vorsitzende der Federal Reserve, Jay Powell, kurzsichtig auf die Arbeitslosigkeit konzentriert, eine sehr "weiche" Zahl, übersieht er den Anstieg der Entlassungen und den Rückzug der Einstellungspläne der Unternehmen. Die Inflation wird im nächsten Jahr dahinschmelzen, und nur wenige (wenn überhaupt) sind darauf vorbereitet.

Ich habe das Gefühl, dass ich den Sommer 2008 noch einmal erlebe. Der Aktienmarkt folgt dem bekannten Muster eines rezessiven Bärenmarktes. Die erste Phase ist eine von der Fed ausgelöste Kontraktion der KGV-Multiplikatoren. In der Regel führt der Liquiditätsabfluss in den ersten 20 % zu einem Rückgang des KGV-Multiplikators.

Jede Rezession in der Wirtschaft geht zwangsläufig mit einem Rückgang der Erträge einher, was bisher nicht geschehen ist. Wie ich schon sagte, ging es nur um das Multiple. Das heißt, bis jetzt. In einer gewöhnlichen BIP-Rezession, unabhängig davon, wie mild oder schwer sie ist, sinken die Unternehmensgewinne um mehr als 20 % gegenüber ihrem Höchststand.

Das ist der nächste Hammer, der zugeschlagen wird. Das bedeutet auch, dass die Anleger, die jetzt wieder in den Markt einsteigen, weil sie glauben, dass sich die Bewertungen ausreichend verbessert haben, mit der Tatsache konfrontiert werden, dass der Aktienmarkt nicht annähernd so "billig" ist, wie es derzeit scheint, wenn man den Konsens der künftigen EPS-Schätzungen zugrunde legt.

Wir werden hier keinen Alarm auslösen und keine konkreten Spitzenwerte und Tage nennen. Allerdings gibt es bei den fundamentalen Tiefstständen gut etablierte Muster. Erstens muss der Gedanke, dass wir uns in einer Rezession befinden, zum Mainstream werden. Die Analysten müssen ihre Gewinnprognosen nach unten hin übertreiben. Solange die Fed die Straffung nicht beendet hat, gibt es keinen Markttiefpunkt, und in einer Bärenmarktrezession im Gegensatz zu einem liquiditätsbedingten Rückgang (wie Ende 2018) ist eine echte politische Lockerung erforderlich, damit Markttiefpunkte auftreten. Und das ist noch eine ganze Weile hin.

Nun - die Argumente von Rosenberg klingen sehr stichhaltig. Wenn er Recht hat, sind wir wirklich weit von der Talsohle entfernt. Andererseits habe ich das Gefühl, dass die Tatsache, dass eine Rezession wirklich unmittelbar bevorsteht, immer mehr zum Mainstream wird. Nun, wir werden sehen. Wenn es weiter abwärts geht, werde ich weiter nachkaufen 😇.

Haftungsausschluss:Dies ist in keiner Weise eine Anlageempfehlung. Dies ist lediglich meine Zusammenfassung und Analyse auf der Grundlage von Internetdaten und einigen anderen Analysen. Investitionen an den Finanzmärkten sind riskant, und jeder sollte auf der Grundlage seiner eigenen Entscheidungen investieren. Ich bin nur ein Amateur und teile meine Meinung.

Artikel kostenlos lesen?
Dann mach weiter 👇

Log in to Bulios

Log in and follow your favorite stocks, create a portfolio and discuss with others


Don't have an account? Join us

No comments yet