Deutsche Bank: Bitcoin wird $28.000 erreichen, wenn dieses Szenario eintritt

Die Analysten der Deutschen Bank sehen ein bullisches Szenario für den Bitcoin $BTCUSD-2.1%, der vom heutigen Wert auf 28.000 $ steigen könnte. Außerdem sind sie weder die erste noch die letzte Bank, die den Aufstieg des Königs der Kryptowährungen vorhersagt. So schließt sich JP Morgan sofort an und sagt, dass das Schlimmste vorbei ist. Die Prognose von JPM liegt bei 38.000 Dollar bis zum Jahresende.

Bitcoin $BTCUSD-2.1%

Die weltgrößte Kryptowährung Bitcoin $BTCUSD-2.1% ist unter starken Verkaufsdruck geraten und kämpft derzeit darum, sich bei $19.200 zu halten. Die Analysten der Deutschen Bank glauben jedoch, dass Bitcoin bis zum Jahresende mit einer Wahrscheinlichkeit von mehr als 45% auf 28.000 $ steigen wird. Sie halten dieses Wachstum für sehr wahrscheinlich.

Angesichts der fragilen globalen makroökonomischen Bedingungen verlagern sich die Anleger auf Risikoanlagen. Die Anleger ziehen daher ihr Kapital aus dem Kryptomarkt und Bitcoin ab. Die größte Kryptowährung der Welt ist im Jahresvergleich bereits um fast 60 % gefallen.

In welchem Szenario wird diese Vorhersage eintreten?

Laut den Analysten der Deutschen Bank (Marion Laboure und Galina Pozdnyakova) korrelieren Kryptowährungen zunehmend mit US-Aktienbenchmarks wie dem S&P 500 und dem Nasdaq 100. Die Strategen der Bank sind zuversichtlich, dass der S&P 500 wieder das Niveau vom Januar erreichen wird. Seit Anfang 2022 ist der S&P 500-Index um mehr als 21 Prozent gefallen und hat damit die schlechteste Performance im ersten Halbjahr seit 1970 erzielt.

Die Strategen der Deutschen Bank gehen jedoch davon aus, dass der Bitcoin bald nachziehen könnte, wenn der S&P 500 wieder das Niveau vom Januar erreicht. Bitcoin hat die Erwartungen der Anleger an einen Inflationsschutz immer wieder nicht erfüllt. Angesichts des Inflationsdrucks haben Bitcoin und Kryptowährungen sogar schneller korrigiert als Aktien.

Trotz der positiven Einstellung zu Bitcoin warnen die Analysten der Deutschen Bank vor Problemen in der Kryptowelt. Die Marktturbulenzen der letzten Wochen haben zu ernsthaften Liquiditätsproblemen bei Krypto-Kreditgebern und Insolvenzen von Hedgefonds geführt.

Die Analysten fügten hinzu:

Die Stabilisierung der Token-Preise ist schwierig, da es keine gemeinsamen Preismodelle wie im öffentlichen Aktiensystem gibt. Darüber hinaus ist der Kryptomarkt stark fragmentiert. Der "freie Fall" der Kryptowährungen könnte sich aufgrund der Komplexität des Systems fortsetzen.

JP Morgan:

Die Deutsche Bank ist nicht die einzige Bank, die dem Bitcoin optimistisch gegenübersteht. Auch der Wall-Street-Bankriese JP Morgan ist der Meinung, dass die derzeitige Deleveraging-Phase der Kryptowährungen bald enden könnte. In einer Mitteilung an Kunden vom Mittwoch schrieben die Strategen von JPMorgan unter der Leitung von Nikolaos Panigirtzoglou:

"Der aktuelle Deleveraging-Zyklus wird möglicherweise nicht allzu lange dauern", da "Kryptounternehmen mit stärkeren Bilanzen derzeit in den Markt eintreten. Die Finanzierung durch Risikokapital ist sehr wichtig," eine wichtige Kapitalquelle für das Krypto-Ökosystem, wobei die Zuflüsse im Mai und Juni weiterhin ein gesundes Tempo aufweisen."

Der Deleveraging-Status von Kryptofirmen deutet darauf hin, dass Vermögenswerte entweder freiwillig, durch Liquidation oder im Eiltempo verkauft wurden. Dieser Zustand begann vor allem mit dem Zusammenbruch des Ökosystems Terra. Später kam es zu einer Liquiditätskrise bei Celsius Network und dem Krypto-Kreditgeber BlockFi. Schließlich fügen sie noch das Beispiel der Insolvenz des Hedgefonds Three Arrows Capital (3AC) hinzu, die einen weiteren großen Schock für die Anleger darstellt.

JPMorgan glaubt, dass das Schlimmste überstanden sein könnte. Im Mai, als Bitcoin bei etwa 29.000 Dollar gehandelt wurde, sagte JPMorgan, dass er sich bis Ende des Jahres weiter auf 38.000 Dollar erholen könnte.

  • Wie sehen Sie das? Natürlich weiß ich, dass die Vorhersagen für Bitcoin durch nichts gestützt werden und lediglich ein Vertrauen in eine Markterholung darstellen, die Aktien und Kryptowährungen auf ein angenehmeres Niveau bringen wird. Dennoch bin ich an Ihrer Perspektive interessiert.

Bitte beachten Sie, dass dies keine Finanzberatung ist. Jede Investition muss einer gründlichen Analyse unterzogen werden.


No comments yet
Timeline Tracker Overview