S&P 500 ^GSPC
5,137.08
+0.80%
Nvidia NVDA
$822.79
+4.00%
Meta META
$502.30
+2.48%
Alphabet GOOG
$138.10
-1.20%
Amazon AMZN
$178.22
+0.83%
Apple AAPL
$179.63
-0.62%
Microsoft MSFT
$415.50
+0.45%
Tesla TSLA
$202.64
+0.38%

AT&T-Aktienanleger aufgepasst. Sie können Ihre Dividende vollständig verlieren

Ein Teil der Dividendenerträge sollte in fast jedem Portfolio vorhanden sein. Die Dividendenaktie von AT&T hat sich in den letzten Jahren als eine gute Möglichkeit erwiesen, dies zu tun. Dennoch sollten die Anleger vorsichtig sein, denn es sind Nachrichten aufgetaucht, die darauf hindeuten, dass sie theoretisch diese Dividende verlieren könnten.

AT&T

Probleme im Zusammenhang mit der bevorstehenden Aufspaltung/Fusion machen die Situation höchst unsicher. Infolgedessen hat sich die T-Aktie+0.4% in den letzten drei Monaten schwer getan. Von einem jüngsten Höchststand von 27,40 $ am 29. September sind sie bis zum 20. Dezember um 3,41 $ auf 24,19 $ gefallen.

Die Wahrheit ist, dass das Unternehmen den Aktionären keine wesentlichen Informationen über die vorgeschlagene Dividendenkürzung gegeben hat. In Wirklichkeit ignoriert sie die Angelegenheit völlig 😅. In der jüngsten Aktionärsinformation vom 7. Dezember, die der Finanzchef des Unternehmens , Pascal Desroches, gab, wurde die Dividendenkürzung mit keinem Wort erwähnt.

Inzwischen hat AT&T $T+0.4% die Zahlung einer weiteren vierteljährlichen Dividende von 52 Cent (d.h. 2,08 $ pro Jahr) angekündigt. Bei einem Schlusskurs von 24,19 $ pro Aktie am Montag ergibt sich damit eine jährliche Dividendenrendite von 8,6 % für $T+0.4%.

$T+0.4%

Wie ich bereits in der Vergangenheit dargelegt habe, wird die Dividende jedoch wahrscheinlich auf etwa 1,15 $ pro Aktie und Jahr gekürzt werden (wobei noch nicht klar ist, um wie viel genau). Damit dürfte die Dividendenrendite nun bei etwa 4,75 % liegen.

Trennung/Fusion - Warner Bros. Entdeckung

Das ist jedoch nicht ganz richtig, da das Unternehmen auch plant, seine WarnerMedia-Aktiva aufzuteilen oder zu tauschen, und zwar im Rahmen einer Fusion mit Discovery Inc. $DISCA+5.9%. Dieses ausgegliederte Unternehmen wird den Namen Warner Bros. tragen. Entdeckung (WBD).

https://twitter.com/AWschedules/status/1473822730252214276

Der Wert der Abspaltung (WBD) wird definitiv den Preis von AT&T $T+0.4% senken. Am 18. November reichte Discovery seine erste Registrierungserklärung zum Discovery-Deal ein.

Dies ist interessant, weil es sich nicht um eine S-4- oder S-1-Einreichung von AT&T handelt. Am 19. November bestätigte AT&T $T+0.4% in einem Schreiben an seine Aktionäre den Antrag und teilte mit, dass das Geschäft wahrscheinlich bis Mitte 2022 abgeschlossen sein wird.

Außerdem war die S-4/S-1-Einreichung nicht eindeutig, was die Dividendenzahlungen an die AT&T-Aktionäre betrifft 🤔. Fairerweise muss man jedoch sagen, dass es keinen Grund dafür gab, da der WBD-Antrag in keinem Zusammenhang mit der Politik von AT&T nach der Aufspaltung/Fusion mit Discovery (d. h. der WBD-Transaktion) steht.

Außerdem fand ich es interessant, dass aus dem Antrag vom 18. November hervorgeht, dass das AT&T-Management noch nicht einmal entschieden hat, wie die neuen WBD-Aktien verteilt werden sollen. Es scheint, dass sie versuchen zu entscheiden, ob die WarnerMedia-Anteile (von AT&T), die mit Discovery, Inc. verbunden sind, eine traditionelle Abspaltung sein sollten oder nicht.

Falls nicht, versuchte das Unternehmen zu entscheiden, ob es ein "Umtauschangebot" geben würde. Das bedeutet, dass Sie alle oder einen Teil Ihrer AT&T-Anteile aufgeben müssen, um WBD-Anteile zu erhalten 😅.

Dividendeneffekt (WBD) für Anleger in $T-Aktien+0.4%

Ich kann mir vorstellen, dass dies nicht viele Aktionäre glücklich machen wird. Warum sollten sie sich dafür entscheiden, ihre AT&T-Aktien+0.4% aufzugeben, nur um Tochteraktien von WarnerMedia zu erhalten (auch wenn diese mit Discovery fusioniert werden)?

Sollte das Unternehmen diesen Weg einschlagen, könnten Aktionäre, die Aktien (WBD) besitzen, keine Dividenden mehr von AT&T $T+0.4% erhalten. Das bedeutet, dass Ihr Anteil an AT&T erheblich sinken bzw. verschwinden würde, wenn Sie Ihre T-Dollar-Aktien+0.4% aufgeben würden, um (WBD-)Aktien zu erhalten.

Daher glaube ich, dass die meisten Anleger es vorziehen würden, dass das Unternehmen die (WBD)-Aktien einfach abspaltet, anstatt ein Umtauschangebot zu machen. Darüber hinaus geht aus der neuen Registrierungserklärung nicht hervor, ob das neue Unternehmen (WBD) eine Dividende an seine Aktionäre ausschütten wird.

Artikel kostenlos lesen?
Dann mach weiter 👇

Log in to Bulios

Log in and follow your favorite stocks, create a portfolio and discuss with others


Don't have an account? Join us

No comments yet