Wer wird Peloton kaufen? Amazon, Apple oder jemand ganz anderes?

Peloton Interactive ist ein Unternehmen für Fitnessgeräte und Medien mit Sitz in New York City. Die wichtigsten Produkte von Peloton sind stationäre Fahrräder und Laufbänder mit Internetanschluss, die es den monatlichen Abonnenten ermöglichen, über Streaming-Medien aus der Ferne an Kursen teilzunehmen. Börsengiganten, die ihre Reichweite im Fitness- und Gesundheitsbereich ausbauen wollen, beginnen also, sich an Peloton die Zähne auszubeißen. Die Übernahme dieses Unternehmens würde ihnen dabei sicherlich helfen.

Berichten zufolge erwägen Amazon $AMZN-0.2% und Nike $NKE-1.8% Angebote zum Kauf von Peloton Interactive $PTON+9.0%. Ein Analyst sagte, er wäre überrascht, wenn Apple $AAPL+4.2% sich nicht auch beteiligen würde.

Die Übernahme von Peloton "wäre ein großer strategischer Coup für Apple" und "würde die aggressiven Gesundheits- und Fitnessinitiativen des Unternehmens in den kommenden Jahren beschleunigen", schrieb Dan Ives, Analyst bei Wedbush.

"Mit heute rund 2,8 Millionen bezahlten Abonnements und einem sehr starken und einzigartigen Wettbewerbsvorteil wäre eine Übernahme von Peloton unserer Meinung nach sowohl eine offensive als auch eine defensive Akquisition", so der Analyst weiter.

Peloton-Aktien, die in den letzten 12 Monaten um 83% gefallen sind, stiegen am Montag im vorbörslichen Handel um 22,5% auf 30,15 $. Die Aktie ist im Jahr 2020 auf über 160 US-Dollar geklettert, da die Nachfrage nach Peloton-Rädern während der Stillstandszeiten stark gestiegen ist. Nach der Wiedereröffnung der Fitnessstudios stürzten die Aktien jedoch ab. Seit Jahresbeginn sind sie um 31 % gesunken.

Die Entwicklung von Peloton im vergangenen Jahr, Quelle .

Ives ist nicht der erste, der andeutet, dass Apple ein Kandidat für Peloton sein könnte, wenn man die Bemühungen des Tech-Giganten betrachtet, weiter in den Fitnessbereich vorzudringen. Apple war eines der von Blackwells vorgeschlagenen Unternehmen, ebenso wie Walt Disney $DIS+0.3%, Nike und Sony $SONY-0.2%.

Ives schrieb am Sonntag, dass Apple - durch seinen Fitness+ Abo-Dienst und seine Apple Watch-Strategie - "die Dienste von Peloton nutzen könnte, um seine Gesundheitsinitiativen, die eine wichtige strategische Säule für [CEO Tim] Cook sind, deutlich zu stärken".

Die Übernahme von Peloton würde auch verhindern, dass ein anderes Unternehmen "Peloton in die Hände bekommt", was laut Ives "Apples Geschäftsmodell für sein Gesundheitssegment gefährden würde".

Tom Nikic, ein weiterer Wedbush-Analyst, sagte, dass es viel Positives über das Sportbekleidungsunternehmen zu sagen gebe, aber eine potenzielle Übernahme von Peloton "gehört nicht dazu".

"Wir sind skeptisch, dass eine Transaktion strategisch oder finanziell überhaupt Sinn machen würde, da Nike hohe Verluste zu verkraften hätte und sie von den starken Wachstumsmöglichkeiten des Unternehmens in seinem Kerngeschäft ablenken könnte", schrieb Nikic in einem Kommentar am Sonntag. "Wir werden die Situation weiter beobachten, aber im Moment denken wir, dass es sich hauptsächlich um 'Lärm' handelt.

Es wird interessant sein zu sehen, wer letztendlich den Kampf um Peloton gewinnt. In Anbetracht meiner guten Beziehung zu Apple und meiner Neigung zu Dan Ives' Ansichten ist Apple für mich der Favorit.

Haftungsausschluss: Inspiriert durch den Text von Joe Woelfe.


No comments yet
Timeline Tracker Overview