Apple arbeitet an der Integration von Krypto-Zahlungen!

Eines der größten Technologieunternehmen der Welt - Apple mit Sitz in den USA - ist bereit, den Nutzern seiner Apple-Pay-Plattform Transaktionen mit Kryptowährungen zu ermöglichen . Ermöglicht wird dies durch die Einführung einer neuen "Tap to Pay"-Funktion, die es iPhone-Nutzern ermöglicht, bei Händlern, die Apple Pay als Zahlungsmethode akzeptieren, kontaktlos zu bezahlen. Tap to Pay wird im Wesentlichen digitale Geldbörsen von Drittanbietern integrieren, die Zahlungen in Kryptowährungen ermöglichen.

Apple sagte in einer Mitteilung, dass das Tap to Feature, das zunächst in den USA eingeführt wird, es allen Arten von Händlern ermöglichen wird, ihre iPhones "nahtlos und sicher" als Point-of-Sale-Geräte zu verwenden und auf diese Weise Zahlungen für Waren oder Dienstleistungen zu koordinieren. Die Tap-to-Pay-Funktion, die der digitalen Brieftaschenintegration hinzugefügt wurde, ermöglicht es Händlern außerdem, kontaktlose Kredit- und Debitkartenzahlungen zu akzeptieren, ohne dass zusätzliche Hardware oder ein Zahlungsterminal erforderlich ist. Diese Funktion wird für die so genannte "Nahfeld"-Kommunikation eingerichtet, um kontaktlose Zahlungen zu ermöglichen, die in der Welt für Zahlungen in Papierwährung weit verbreitet sind. Das heißt, wir können schlussfolgern, dass Zahlungen mit Kryptowährungen im Vergleich zu den Standard-Zahlungsformen nicht benachteiligt werden.

Dies wird durch die Aussage von Apples Vizepräsident für Apple Wallet und Aplle Pay Produkte unterstützt, dass diese neue Form der Zahlung eine neue und innovative Erfahrung für Unternehmen schaffen wird. Apple wollte schon immer ein Vorreiter in Sachen Innovation sein und hat daher unserer Meinung nach keine Angst vor der Einführung von Kryptowährungszahlungen und arbeitet mit führenden Zahlungsplattformen und App-Entwicklern zusammen, um diese innovative Funktion einzuführen. Das Unternehmen gibt an, dass zum Start kontaktlose Karten von American Express, Discover, MasterCard und Visa verfügbar sein werden. Die Funktion kann von anderen App-Entwicklern integriert werden, so dass sich diese Zahlungsmethode mit Kryptowährungen recht schnell ausbreiten kann, was die Adaption von Kryptowährungen in den Alltag sicherlich erheblich fördern wird.

Apple Pay ist nur die jüngste Zahlungsplattform, die Interesse an der Integration von Kryptowährungen zeigt. Visa, PayPal und MasterCard haben alle ihre Krypto-Zahlungsintegrationen eingeführt. Cash App, eine Zahlungsplattform im Besitz von Jack Dorsey, ging kürzlich noch einen Schritt weiter und integrierte Bitcoin-Zahlungen über das Lightning Network.

Zusammenfassend kann man sagen, dass, wenn ein so großes Unternehmen wie Apple daran arbeitet, Kryptowährungszahlungen zu implementieren, andere Unternehmen nach und nach folgen werden, was dem Kryptowährungsphänomen sicherlich erheblich helfen wird.

Bitcoinwarrior.net


No comments yet
Timeline Tracker Overview