S&P 500 ^GSPC
4,981.84
+0.13%
Nvidia NVDA
$674.72
-2.85%
Alphabet GOOG
$143.84
+1.15%
Amazon AMZN
$168.59
+0.90%
Meta META
$468.03
-0.68%
Tesla TSLA
$194.77
+0.52%
Apple AAPL
$182.32
+0.42%
Microsoft MSFT
$402.18
-0.15%

Bill Gates vs. Elon Musk: Kleinanleger können von einem Wettstreit der Titanen profitieren

Viele Prominente und Tech-Ikonen sind auf den Bitcoin-Zug aufgesprungen. Aber zählen Sie Bill Gates nicht dazu. In einem Interview aus dem Jahr 2021 vertrat er eine harte Linie gegenüber Elon Musk und Kryptowährungen. Insbesondere macht er sich Sorgen darüber, dass Kleinanleger von der Masse und der Aufregung um die CEOs von Tesla und SpaceX mitgerissen werden. Welcher der Technologietitanen und Visionäre hat Recht?

Elon Musk wurde von Bill Gates heftig kritisiert

Was ist hier los?

In einem wiederentdeckten Interview vom Februar 2021 sagte der Milliardär und Mitbegründer von Microsoft $MSFT+0.0% gegenüber Bloomberg Technology, dass er den Hype um Bitcoin $BTCUSD+0.0% fürchtet, insbesondere da der Wert der Kryptowährung durch etwas so einfaches wie einen Tweet von Tesla $TSLA+0.0% CEO Elon Musk durcheinander gebracht werden kann.

"Elon hat tonnenweise Geld und ist sehr kultiviert, daher mache ich mir keine Sorgen, dass sein Bitcoin zufällig steigt oder fällt", sagte Gates. "Aber ich denke, dass Menschen, die vielleicht nicht so viel Geld zur Verfügung haben, von diesen Manien mitgerissen werden. Das gefällt mir nicht, und ich bin nicht optimistisch für Bitcoin".

Er fügte hinzu: "Wenn man weniger Geld hat als Elon, sollte man wahrscheinlich vorsichtig sein.

Das trifft wahrscheinlich auf die meisten von uns zu 😂.

Elon Musk - laut Forbes der reichste Mann der Welt mit einem Nettovermögen von 233 Milliarden Dollar - ist ein besonderer Fan von Bitcoin, worüber er erst am Mittwochmorgen twitterte. Gates sagte jedoch, dass sein Tech-Milliardärskollege nur ein Beispiel dafür sei, warum er von der täglichen Verwendung von Bitcoin angewidert sei.

Insbesondere sagte Gates, dass er über die mangelnde Regulierung der Kryptowährung besorgt sei. Er hob zwei Hauptrisiken hervor, die mit Bitcoin und anderen Formen von Kryptowährungen verbunden sind: Sie sind dezentralisiert und können sehr volatil sein.

Das ist es, was die meisten Menschen als das Wichtigste an Bitcoin ansehen 🤷.

Die gute Nachricht für Gates ist, dass eine Regulierung bevorstehen könnte. Am Mittwoch unterzeichnete Präsident Joe Biden eine Durchführungsverordnung, die Bundesbehörden wie das US-Finanzministerium dazu ermutigt, neue politische Empfehlungen zu Kryptowährungen abzugeben, diesich auf Verbraucherschutz, Finanzstabilität, illegale Aktivitäten, Wettbewerbsfähigkeit der USA, finanzielle Inklusion und verantwortungsvolle Innovationkonzentrieren.

Dies sind wichtige Bereiche: Kryptowährungsexperten warnen häufig davor, dass Kryptowährungen in ihrem derzeitigen Zustand ein hohes Betrugsrisiko bergen - und dass sie sehr schnell an Wert gewinnen und verlieren können, was sie zu sehr unzuverlässigen Investitionen macht.

Was bedeutet das für die Anleger?

Für Investoren bedeutet dies, dass der Preis von $BTCUSD+0.0% und anderen Kryptowährungen in seinen Grundfesten erschüttert wird, wenn es in den USA tatsächlich zu einer Regulierung (oder zumindest zu Nachrichten über eine Regulierung) kommt. Dies ist vergleichbar mit den Nachrichten über die Regulierung oder das völlige Verbot des Kryptowährungs-Minings in einigen asiatischen Ländern. Daher sollten wir die neuesten Nachrichten und Informationen genau im Auge behalten. Ich mache mir keine Sorgen, dass die USA Kryptowährungen komplett verbieten oder regulieren könnten. Kleinere Änderungen könnten jedoch kommen. Ein Preisrückgang könnte ein Fenster für Schnäppchenkäufe öffnen.

Tot ist keine Anlageempfehlung. Dies ist lediglich meine Meinung zur aktuellen Situation um Elon Musk und Bill Gates.

Artikel kostenlos lesen?
Dann mach weiter 👇

Log in to Bulios

Log in and follow your favorite stocks, create a portfolio and discuss with others


Don't have an account? Join us

No comments yet