S&P 500 ^GSPC
5,084.94
+0.30%
Nvidia NVDA
$792.20
+2.00%
Amazon AMZN
$174.95
+1.03%
Meta META
$488.43
+0.91%
Tesla TSLA
$200.60
-0.71%
Alphabet GOOG
$138.37
+0.68%
Apple AAPL
$180.50
-0.51%
Microsoft MSFT
$409.38
+0.41%

Extrem bullische Nachrichten für Krypto: Dies könnte eine völlige Umkehrung sein

Der Kryptomarkt hat sich seit einem Monat nicht mehr viel bewegt. Von Zeit zu Zeit taucht eine Nachricht auf, die das Diagramm ein wenig in die eine oder andere Richtung kippt. Aber nichts Großes. Selbst der offene Kriegskonflikt in Europa hat die Kryptos nicht bewegt. Doch jetzt gibt es Neuigkeiten, die den Preis um mehrere Dutzend Prozent in die Höhe treiben könnten. Was ist das und was hat das mit der technologischen Wiege - Südkorea - zu tun?

Die Nachrichten aus Südkorea sind sehr optimistisch für Krypto

Die Antwort ist einfach: Der neu gewählte Präsident Yoon Suk-yeol möchte, dass Südkorea eine größere Rolle bei der Entwicklung digitaler Vermögenswerte spielt.
Der neu gewählte südkoreanische Präsident Yoon Suk-yeol wird sein Amt im Mai antreten. Er hat zwar keine Erfahrung in der Wirtschaft, aber eine klare Meinung zu Kryptowährungen, einem der heißesten Themen im Finanzbereich.

Yoon, der letzte Woche die knappste Präsidentschaftswahl in der Geschichte des Landes gewonnen hat, hat versprochen, Initial Coin Offerings ( ICOs) als Teil seiner umfassenderen Kryptowährungsambitionen zu legalisieren.

Er hat auch versprochen, keine Steuern auf Kryptowährungshandelsgewinne bis zu 50 Millionen Won (40.000 Dollar) zu erheben und sie wie Gewinne auf dem Aktienmarkt zu behandeln. Er ist Mitglied der konservativen People Power Party.

Kryptowährungsenthusiasten haben Yoons Vorschläge begrüßt, die ihrer Meinung nach Hindernisse aus dem Weg räumen und die Tür zu weiteren Möglichkeiten im Bereich der Blockchain-basierten Vermögenswerte öffnen werden.

Die Unterstützung für Kryptowährungen durch den Präsidenten (d. h. den ranghöchsten Beamten eines Landes) ist eindeutig äußerst positiv. Zumal sie nicht regelmäßig auf der Wahlagenda steht. Es ist jedoch wichtig, auch die andere Seite der Medaille zu erwähnen. Auf Reddit ist in einem Thread mit Informationen über die Pro-Kryptowährungs-Haltung des südkoreanischen Präsidenten eine Debatte über deren Nachteile entbrannt.

https://www.reddit.com/r/CryptoCurrency/comments/thrr6a/future_president_of_south_korea_has_promised_a/

So hat er sich beispielsweise sehr kontrovers über frühere Diktatoren geäußert. Oder dass der andere Kandidat ebenfalls stark für Kryptowährungen ist.

Das ändert nichts an der Tatsache, dass die Nachrichten aus Südkorea ein extrem gutes Signal für den gesamten Krypto-Sektor sind, und man kann davon ausgehen, dass, wenn sich die politische Szene hier für ein leichteres Leben für alle Krypto-Süchtigen einsetzt, ihr Land zu einem noch stärkeren Zentrum der digitalen Technologie werden wird.

Es handelt sich nicht um eine Anlageempfehlung. Dies ist lediglich meine Meinung, die auf Informationen aus dem Internet und Reddit-Nutzerdaten beruht.

Artikel kostenlos lesen?
Dann mach weiter 👇

Log in to Bulios

Log in and follow your favorite stocks, create a portfolio and discuss with others


Don't have an account? Join us

No comments yet