Meine Meinung zu Canon. Würde ich sie in mein Portfolio aufnehmen?

Wer kennt sie nicht, die Firma Canon und ihre Produkte? Es ist ein weltbekannter Hersteller von Kameras, Camcordern und Druckern. Aber ist dieses Unternehmen auch für Anleger interessant?

Grundlegende Informationen über das Unternehmen

Canon wurde am 10. August 1937 unter dem Namen Precision Optical Instruments Laboratory als Joint Venture von drei japanischen Unternehmen - Goro Yoshida, Saburo Uchida und Takeshi Mitarai - gegründet. Im Jahr 1947 änderte das Unternehmen seinen Namen in Canon Camera Co., Inc. und begann, sich auf die Herstellung eigener Kameras zu konzentrieren.

Canon ist ein bekannter japanischer Elektronikhersteller, der sich auf die Produktion von Kameras, Camcordern, Druckern, Scannern und anderen bildverarbeitenden Produkten spezialisiert hat.

Neben seinen Kernprodukten ist Canon auch in anderen Bereichen wie Medizintechnik, Industrietechnik, optische Geräte und anderen tätig.

Wo ist das Unternehmen tätig?

Canon ist weltweit tätig und verfügt über eine umfassende globale Präsenz. Das Unternehmen verfügt über insgesamt 338 Niederlassungen in 220 Ländern und Regionen sowie über ein umfangreiches Netz von Händlern und Vertriebskanälen weltweit.

Innerhalb der einzelnen Länder und Regionen sind die größten Märkte für Canon Japan, die USA, Deutschland, China und Frankreich. Das Unternehmen ist jedoch auch in vielen anderen Ländern und Regionen stark vertreten und bemüht sich, seinen Marktanteil in Schwellenländern, insbesondere in Asien und Lateinamerika, zu erhöhen.

Wie sieht es mit Wettbewerbsvorteilen aus?

Canon verfügt über mehrere Wettbewerbsvorteile, die dem Unternehmen helfen, seine Marktposition zu halten und mit anderen Elektronik- und Bildtechnikherstellern zu konkurrieren. Einige dieser Vorteile sind:

  • Canon ist bekannt für seine qualitativ hochwertigen Produkte, sowohl bei Kameras und Camcordern als auch bei Druckern und anderen Produkten. Das Unternehmen ist bestrebt, Produkte mit höchster Qualität und Zuverlässigkeit herzustellen.
  • Canon ist eine starke Marke mit einem hohen Bekanntheitsgrad und einer hohen Markentreue. Dies ermöglicht es dem Unternehmen, seine Marktposition zu behaupten und mit anderen Herstellern zu konkurrieren.
  • Canon hat eine starke globale Präsenz und ist einer der größten Kamera- und Camcorderhersteller der Welt. Mit seinem globalen Netz von Händlern und Vertriebskanälen kann das Unternehmen Kunden in aller Welt effizient und effektiv erreichen.
  • Canon hat eine starke Marktposition bei Kameras und Camcordern und ist einer der größten Akteure auf dem Weltmarkt. Laut IDC-Daten war Canon im Jahr 2020 mit einem Marktanteil von 19,4 % der zweitgrößte Digitalkamerahersteller der Welt.
  • Bei Druckern und Multifunktionsgeräten für den Heim- und Bürogebrauch ist Canon einer der führenden Hersteller. Nach Angaben von IDC war Canon im Jahr 2020 mit einem Marktanteil von 17,8 % der zweitgrößte Druckerhersteller der Welt.

Insgesamt hat Canon in vielen Bereichen, in denen das Unternehmen tätig ist, eine starke Marktposition und ist einer der weltweit führenden Hersteller von bildgebenden Produkten.

Ein Blick auf die Zahlen 👇

Ich werde an dieser Stelle nicht die einzelnen Umsätze und Nettogewinne aufschlüsseln, da es sich um eine relative Fluktuation in den letzten Jahren handelt, wobei die Umsätze in den letzten fünf Jahren im Durchschnitt um 3 % pro Jahr zurückgegangen sind, während die Nettogewinne im gleichen Zeitraum um durchschnittlich 2,5 % pro Jahr gesunken sind. Der Grund für diese Ergebnisse ist die Pandemie, aber auch der zunehmende Wettbewerb in den letzten Jahren und die schlechte Anpassung an diese Bedingungen.

Versucht das Unternehmen, etwas dagegen zu unternehmen?

Ja, es gab in den letzten Jahren eine Reihe von Kürzungen, bei denen das Unternehmen die F&E-Kosten allein im Jahr 2022 um 200 Mio. gesenkt hat. 200 MIO. USD.

Außerdem versucht Canon, den Abwärtstrend umzukehren, indem es seine Finanzstruktur stärkt, Übernahmen und Umstrukturierungen vornimmt und nach neuen Wachstumsbereichen sucht.

  • Das Unternehmen hat auch Akquisitionen und Umstrukturierungen in Bereichen wie Netzwerkkameras, Industriedrucker und medizinische Bildgebungssysteme vorgenommen.
  • Es hat neue Druckprodukte und Dienstleistungen eingeführt, um den Bedürfnissen des Unternehmens gerecht zu werden.

Langfristige Verschuldung

  • Die langfristige Verschuldung ist in einem recht anständigen Tempo zurückgegangen, beispielsweise lag sie 2017 noch bei 3,3 Mrd. US-Dollar und ist bis 2022 auf weniger als 1,3 Mrd. US-Dollar gesunken.

Vermögenswerte

Hier ist in den letzten Jahren ein leichter Abwärtstrend zu beobachten, wobei die Vermögenswerte derzeit bei etwa 38,9 Mrd. USD liegen, aber gleichzeitig übersteigen die Vermögenswerte die Verbindlichkeiten bei weitem, so dass der Rückgang in diesem Bereich nicht schlimm ist.

Cashflow

Der CF ist seit 2017 von 3,057 Mrd. USD auf knapp über 4 Mrd. USD gestiegen, mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 8,12 % in den letzten Jahren.

Dividende

Die Dividende wird seit 1988 gezahlt und liegt derzeit bei 4,20 %.

Kennzahlen wie KGV, P/S und P/B sind oberflächlich betrachtet attraktiv, auch im Vergleich zu den Wettbewerbern, aber ich sehe ein Problem mit dem hohen PEG, das auf eine Überbewertung, aber auch auf schlechte Aussichten hinweisen könnte. Wenn wir uns die Renditen und Gewinnspannen ansehen, stellen wir sofort fest, dass es überhaupt nicht gut aussieht, was auf die Probleme der letzten Jahre und das Missmanagement des Unternehmens zurückzuführen ist, trotz der Bemühungen, die Kosten zu senken.

Was sind die Pläne für die Zukunft - Was ist zu erwarten?

  • Einführung von mindestens 32 neuen RF-Objektiven bis 2026, darunter Tele-, Makro- und Zoomobjektive.
  • Einführung neuer Modelle der spiegellosen EOS R Vollformatkameras mit verbesserten Funktionen wie 8K-Video, zwei Kartensteckplätze und Bildstabilisierung.
  • Einführung der neuen Kokomo-Kommunikationstechnologie, die immersive 3D-VR-Erlebnisse mit Videotelefonie kombiniert, um Menschen eine neue Möglichkeit zu bieten, sich zu treffen und neue Orte zu erkunden.
  • Einführung der neuen ProStream 3000-Serie, der nächsten Generation ihrer schnellen, kontinuierlichen Druckmaschinen mit hoher Qualität und Produktivität.

Aber es gibt noch einen Haken.

Canon ist derzeit an der NYSE und an der inländischen TYO notiert, und Ende März verlässt das Unternehmen (freiwillig) die NYSE mit der Begründung, dass die NYSE ihren Zweck erfüllt hat und es derzeit nicht glaubt, dass die NYSE das Unternehmen noch weiter voranbringen kann.

Daher wird es ab April nur noch möglich sein, über die TYO = Tokyo Stock Exchange in Canon-Aktien zu investieren.

Falls sich jemand dafür interessiert, wie man über die TYO investieren kann, hier sind die Möglichkeiten, die ich ausfindig gemacht habe:

  • Eröffnen Sie ein Handelskonto bei einem indischen Broker (z. B. Axis Securities, HDFC Securities, ICICI Direct usw.), der eine Partnerschaft mit einem ausländischen Broker hat.
  • Eröffnen Sie ein Handelskonto direkt bei einem ausländischen Broker (z. B. TD Ameritrade, Charles Schwab International Account, Interactive Brokers usw.).
  • Über einen börsengehandelten Fonds, der jedoch nicht nur auf dieses Unternehmen ausgerichtet ist.

Fazit

Wie ich bereits schrieb, sehe ich ein Ausrufezeichen in dem hohen PEG und den niedrigen Renditen (ROA 4,8 %, ROE 7,9 % und ROI 7,7 %). Eine weitere Sache, die mir nicht gefällt, ist, dass die Bruttomarge bei 45 % liegt, während die Nettomarge etwa 8 % beträgt, was meiner Meinung nach auf Ineffizienz im Unternehmen und Probleme bei der Kostenanpassung hindeutet + möglicherweise hat es auch hohe nicht-operative Kosten (Steuern, Lohnkosten, Zinsen).

Bitte beachten Sie, dass dies keine Finanzberatung ist. Jede Investition muss einer gründlichen Analyse unterzogen werden.


No comments yet
Timeline Tracker Overview