S&P 500 ^GSPC 5,304.72 +0.70%
Tesla TSLA $179.24 +3.17%
Meta META $478.22 +2.67%
Nvidia NVDA $1,064.69 +2.57%
Apple AAPL $189.98 +1.66%
Microsoft MSFT $430.16 +0.74%
Alphabet GOOG $176.33 +0.73%
Amazon AMZN $180.75 -0.17%

Analyse von Tilray: Sie war auf dem Weg zu den Sternen, jetzt kämpft sie ums Überleben

Kurt Niedermainer
6. 4. 2023
5 min read

Das Marihuana-Segment hat ein riesiges Potenzial. Die Unternehmen können sehr wohl auf der Welle des Wachstums reiten. Aber wenn sie die Zeit abwarten können, wenn dieses Wachstum kommt. Der superberühmte Name Tilray könnte sehr wohl in Schwierigkeiten geraten!

Grundlegender Überblick

Tilray $TLRY+1.1% ist ein kanadisches Unternehmen, das sich auf die Produktion und den Vertrieb von medizinischen und Freizeit-Cannabisprodukten spezialisiert hat. Das Unternehmen wurde 2013 gegründet und ist eines der führenden Marihuana-Unternehmen in Kanada und den Vereinigten Staaten. Die Haupteinnahmen des Unternehmens stammen aus dem Verkauf von Cannabisprodukten, darunter die Pflanzen selbst, Extrakte und Öle. Tilray ist bestrebt, in andere Bereiche wie medizinische Produkte zu expandieren und Forschungsdienstleistungen anzubieten, um die Qualität und Wirksamkeit von Cannabisprodukten zu verbessern.

Tilray ist auch bestrebt, sein Geschäft international auszubauen und in neue Märkte zu expandieren. Das Unternehmen ist derzeit in mehreren europäischen Ländern tätig und hat Pläne, in andere Gebiete zu expandieren. Allerdings ist Tilray ein wenig ins Trudeln geraten und sieht sich mit einigen ziemlich entmutigenden Herausforderungen konfrontiert.

Regulierung: Tilray ist in der Cannabisbranche tätig, die immer noch durch verschiedene Gesetze und Vorschriften in verschiedenen Ländern reguliert wird. Änderungen im regulatorischen Umfeld können die Fähigkeit des Unternehmens beeinträchtigen, sein Geschäft zu betreiben, und können sich auch auf den Preis und die Verfügbarkeit seiner Produkte auswirken.

Wettbewerb: Der Markt für Cannabis und Cannabisprodukte ist hart umkämpft, was bedeutet, dass Tilray mit vielen anderen Unternehmen auf dem Markt konkurrieren muss. Dies kann zu niedrigeren Preisen und geringeren Gewinnen führen.

Mit der Produktion verbundene Risiken: Cannabis und Cannabisprodukte können gefährlich sein, wenn sie nicht sorgfältig hergestellt und getestet werden. Wenn sich herausstellt, dass die Produkte eines Unternehmens unsicher oder von schlechter Qualität sind, kann dies zu einem Vertrauensverlust bei den Kunden führen und den Ruf des Unternehmens schädigen.

Wettbewerb

Tilrays Wettbewerb bei Cannabisprodukten ist sehr stark und dynamisch. Es gibt viele Unternehmen auf dem Markt für Cannabis- und Hanfprodukte, die versuchen, Marktanteile zu gewinnen und miteinander zu konkurrieren. Zum Beispiel:

Canopy Growth Corp: ein kanadisches Unternehmen, das sich auf die Produktion und den Vertrieb von Cannabisprodukten spezialisiert hat. Canopy Growth Corp ist eines der größten Unternehmen auf dem Cannabismarkt und verfügt über ein umfangreiches Vertriebsnetz und eine starke Marke.

Aurora Cannabis Inc: Kanadisches Unternehmen, das sich auf die Herstellung und den Vertrieb von Cannabisprodukten für den Freizeit- und medizinischen Gebrauch konzentriert. Aurora Cannabis verfügt über ein umfangreiches Vertriebsnetz und eine starke Nachfrage nach seinen Produkten.

Cronos Group Inc: Kanadisches Unternehmen, das sich auf die Herstellung und den Vertrieb von Cannabisprodukten für den Freizeitgebrauch und für medizinische Zwecke spezialisiert hat. Die Cronos Group hat eine starke Marktposition und entwickelt sich international.

GW Pharmaceuticals plc: Ein britisches Unternehmen, das sich auf die Entwicklung von medizinischen Cannabisprodukten für die Behandlung verschiedener Krankheiten spezialisiert hat. GW Pharmaceuticals hat mehrere erfolgreiche Medikamente auf dem Markt und eine starke Position bei der Behandlung von Epilepsie.

Finanzdaten

Aktuelle Lage

Die Aktien von Tilray sind seit ihrem Allzeithoch um fast 89 % gefallen. In Anbetracht der aktuellen Geschäftslage ist das Unternehmen jedoch alles andere als billig. Tilray ist nach wie vor in hohem Maße auf regelmäßige Kapitalerhöhungen angewiesen, um seine laufenden Geschäfte zu finanzieren. Seine laufenden Bemühungen, die Kosten zu senken und lukrativere Märkte zu erschließen, könnten eines Tages Früchte tragen, aber dieser Tag liegt noch in weiter Ferne. Für den Moment ist Tilray eine Wette mit einer ungewissen Zukunft.

Der Preisverfall ist enorm

Das Unternehmen meldete einen Nettoumsatz von 144,1 Mio. $, ein Rückgang von 7,1 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum und 7,24 % unter den Konsensschätzungen. Dies führte zu einem Nettoverlust von 69,5 Mio. $ bzw. - 0,11 $. Die Nettoliquidität sank um 300,4 Mio. $, so dass am Ende des Quartals noch 433,5 Mio. $ an liquiden Mitteln vorhanden waren.

Tilrays Non-GAAP-Betriebs-Cashflow lag bei 29,2 Millionen Dollar und der Non-GAAP Free Cashflow bei 25,4 Millionen Dollar.

Leider entspricht der Gewinn pro Aktie den anderen Kennzahlen...Quelle

Wie viele andere kanadische Cannabisunternehmen hat Tilray in den letzten Jahren versucht, in andere, lukrativere Märkte zu expandieren. Das Unternehmen hat sich bereits in vielen ausländischen Märkten etabliert und ist nun auf drei Kontinenten vertreten. Im vergangenen Jahr konzentrierte sich Tilray besonders auf Deutschland. Tilray ist bereits der größte Cannabisproduzent in Europas reichstem Land und hat sich durch den Schritt nach Deutschland einen Anteil von rund 20 % am Gesamtmarkt gesichert.

Die Analysten sind positiv gestimmt. In Wahrheit habe ich wenig Ahnung, warum. Quelle

Das Marihuana-Segment könnte interessant sein. Aber leider sehe ich nicht das große Wachstumspotenzial, das das Unternehmen aus dieser seltsamen Situation retten würde. Was halten Sie davon? Glauben Sie an diesen Sektor? Was ist Ihr Favorit hier?

Disclaimer: Dies ist keineswegs eine Anlageempfehlung. Es handelt sich lediglich um meine Zusammenfassung und Analyse auf der Grundlage von Daten aus dem Internet und anderen Quellen. Investitionen in die Finanzmärkte sind riskant, und jeder sollte auf der Grundlage seiner eigenen Entscheidungen investieren. Ich bin nur ein Amateur, der seine Meinung kundtut.

Artikel kostenlos lesen?
Dann mach weiter 👇

Log in to Bulios

Log in and follow your favorite stocks, create a portfolio and discuss with others


Don't have an account? Join us

Geben Sie den Artikel weiter, oder speichern Sie ihn für später.