S&P 500 ^GSPC 5,303.27 +0.12%
Nvidia NVDA $924.79 -1.99%
Tesla TSLA $177.58 +1.57%
Alphabet GOOG $177.29 +1.06%
Amazon AMZN $184.70 +0.58%
Meta META $471.91 -0.28%
Microsoft MSFT $420.21 -0.19%
Apple AAPL $189.87 +0.02%

Orsted-Analyse: der grüne Liebling der Energieinvestoren

Olaf Gunzhalter
13. 4. 2023
6 min read

Grüne Energie ist heute eines der heißesten Themen. Oersted wird oft im Zusammenhang mit diesem Sektor genannt. Wo steht dieser Riese und was können wir von ihm erwarten?

Orsted $ORSTED ist ein dänisches Energieunternehmen, das 1983 gegründet wurde. Es ist eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich der Stromübertragung und -verteilung sowie bei der Bereitstellung von Energielösungen.

Das Unternehmen konzentriert sich auf vier Schlüsselbereiche:

Stromübertragung und -verteilung - Oersted besitzt und betreibt umfangreiche Stromübertragungs- und -verteilungsnetze in Dänemark und Schweden. Es ist eines der weltweit führenden Unternehmen in diesem Bereich.

Erneuerbare Energien - Oersted investiert in Offshore- und Onshore-Windparks und betreibt diese. Das Unternehmen ist einer der größten Betreiber von Offshore-Windparks weltweit.

Kundenlösungen - Oersted bietet umfassende Energielösungen für Haushalte, Unternehmen und öffentliche Einrichtungen an. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dezentraler und nachhaltiger Energie.

Energieverkauf - Oersted liefert Strom und Gas an mehr als 1 Million Haushalte und Unternehmen in Dänemark, Schweden und Deutschland.

Oersted ist ein sehr erfolgreiches und gut etabliertes Unternehmen mit einer langen Tradition. Es ist technologisch führend in der Branche und ein Pionier im Bereich der grünen Energie. Es verfügt über eine stabile Rentabilität, steigende Einnahmen und ist eine risikoarme Anlage. Die Aktien von Oersted werden an der Kopenhagener Börse gehandelt.

Sektor

Oersted ist im Energiesektor tätig, der sich derzeit in einem tiefgreifenden Wandel befindet. Es gibt eine zunehmende Verlagerung hin zu erneuerbaren Energiequellen wie Wind und Sonne, um die Treibhausgasemissionen zu reduzieren und Nachhaltigkeit zu erreichen. Dies hat Auswirkungen auf die traditionellen fossilen Energieträger wie Kohle und Gas und die großen integrierten Energieunternehmen, die lange Zeit von diesen Energieträgern abhängig waren.

Oersted hat sich auf diesen Wandel gut vorbereitet und in den letzten Jahren stark in erneuerbare Energien, insbesondere Offshore-Windkraft, investiert. Heute ist das Unternehmen einer der weltweit führenden Anbieter von Offshore-Windenergie. Damit ist das Unternehmen gut positioniert, um vom langfristigen Wachstum in diesem Sektor zu profitieren.

Der Energiesektor steht vor enormen Herausforderungen, aber auch vor Chancen in Bezug auf Nachhaltigkeit und Innovation. Unternehmen, die auf diese Veränderungen rechtzeitig reagieren können, haben gute Aussichten auf Erfolg. Und genau das hat Oersted getan, indem es sich von einem traditionellen Energieunternehmen zu einem weltweit führenden Anbieter von Offshore-Windenergie gewandelt hat.

https://www.youtube.com/watch?v=9VAJDMyhevA

Wettbewerb

Vestas Wind Systems - Vestas ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Windenergie und Windparks. Wie Oersted konzentriert sich das Unternehmen stark auf die Offshore-Windenergie und konkurriert hauptsächlich bei der Lieferung von Windturbinen für Offshore-Windparks.

Siemens Gamesa- Siemens Gamesa ist ein weiterer großer Windturbinenhersteller und einer der Hauptlieferanten von Oersted. Die beiden Unternehmen konkurrieren also auch auf der Seite der Technologielieferanten. Siemens Gamesa hat jedoch auch eigene Projekte im Bereich der erneuerbaren Energien, darunter auch Offshore-Windparks.

RWE - Das deutsche Energieunternehmen RWE ist einer der größten Betreiber von Offshore-Windparks in Europa. Wie Oersted betreibt und entwickelt es seine eigenen Offshore-Windparks und ist somit ein direkter Konkurrent.

Andere große integrierte Energieunternehmen, die in erneuerbare Energien investieren, wie E.ON, Engie, Enel und Iberdrola sind ebenfalls Wettbewerber.

Aktuelle Lage

Die Performance von ORSTED steht in krassem Gegensatz zu der des S&P 500 Global Clean Energy Index, der in diesem Jahr um 11 % gestiegen ist. Interessanterweise ist Orsted die achtgrößte Position in diesem Index.

Andererseits ist zumindest das KGV von 17,6x nicht hoch. Es ist sogar niedriger als das 22-fache des S&P 500 Index und auch niedriger als das 20-fache des Versorgungssektors. Eine weitere Zahl, die Orsted angibt, sind die Bruttoinvestitionen. Für das gesamte Jahr beliefen sie sich auf 37,4 Mrd. DKK und lagen damit sogar unter den prognostizierten 43 Mrd. DKK.

Die langfristigen Schulden haben sich bis 2022 auf über 60 Mrd. DKK fast verdoppelt, was bei der Betrachtung der Zahlen auffällt. Doch auch dies ist keineswegs ein Grund zur Besorgnis für das Unternehmen. Das Verhältnis der langfristigen Schulden zu den Aktiva liegt unter 0,2 und das Verhältnis der langfristigen Schulden zum Eigenkapital bei sehr akzeptablen 0,6. Der Zinsdeckungsgrad liegt ebenfalls bei fast 4x, was auf eine ausreichende Liquidität hinweist, um die Zinsverpflichtungen trotz der erhöhten Verschuldung zu begleichen.

Einige andere Kennziffern und Multiplikatoren sind jedoch höher als die der Wettbewerber. Angesichts des Ausbaupotenzials der Windenergie ist dieser Aufschlag gerechtfertigt.

Erwartete Marktgröße für Windenergie. Quelle

Orsted ist sicherlich ein unbeständiges Unternehmen. Die Art und Weise, wie das Unternehmen arbeitet, sorgt dafür, dass die Ergebnisse sehr ungleichmäßig ausfallen, was dem Unternehmen im Laufe der Zeit einen volatilen Charakter verleiht. Leider bedeutet dies nicht, dass die 2-Jahres-Renditen gut waren.

Die Aussichten für die Offshore-Windenergie sind derzeit recht gut, vor allem aufgrund der Reaktion auf den russischen Einmarsch in der Ukraine, der Probleme beim weiteren Zugang zu russischem Öl und Gas mit sich brachte. Die Windenergie (insbesondere Offshore) ist eine der wichtigsten Möglichkeiten, Russlands Energieknappheit zu beheben.

Infolgedessen hat sich die Nachfrage nach Offshore-Windenergie erheblich beschleunigt, und es wird erwartet, dass der jährliche Zubau bis 2030 20 GW und zwischen 2030 und 2035 mehr als 30 GW betragen wird. Das bedeutet, dass die weltweit installierte Offshore-Windkapazität in den nächsten zehn Jahren jährlich um mehr als 20 % wachsen wird.

Die Windenergiebranche wurde durch Materiallieferungen und Personalprobleme im Zusammenhang mit COVID, dem Handelskrieg, der Inflation und erheblichen Tarifproblemen erheblich beeinträchtigt. Die Bedingungen für die Offshore-Windindustrie ändern sich dramatisch zum Besseren.

Der Markt muss erst noch das globale Ausmaß des aufkommenden Offshore-Windgeschäfts aufnehmen. Orsted ist gut positioniert, um seine Position als großes globales Unternehmen zu stärken. Natürlich sind die Märkte derzeit sehr beunruhigt, was für Anleger, die auf die Elektrifizierung des Energiesektors achten, noch attraktivere Einstiegsmöglichkeiten bedeuten könnte, aber ich denke, dass Orsted es verdient, auf der Beobachtungsliste von Anlegern zu stehen, die daran interessiert sind, von den gegenwärtig stattfindenden großen Veränderungen im Energiesektor zu profitieren.

Haftungsausschluss: Dies ist in keiner Weise eine Anlageempfehlung. Es handelt sich lediglich um meine Zusammenfassung und Analyse auf der Grundlage von Daten aus dem Internet und anderen Quellen. Investitionen in die Finanzmärkte sind riskant, und jeder sollte auf der Grundlage seiner eigenen Entscheidungen investieren. Ich bin nur ein Amateur und teile meine Meinung.

Artikel kostenlos lesen?
Dann mach weiter 👇

Log in to Bulios

Log in and follow your favorite stocks, create a portfolio and discuss with others


Don't have an account? Join us

Geben Sie den Artikel weiter, oder speichern Sie ihn für später.