S&P 500 ^GSPC
5,088.8
+0.03%
Tesla TSLA
$191.97
-2.76%
Apple AAPL
$182.52
-1.00%
Meta META
$484.03
-0.43%
Nvidia NVDA
$788.17
+0.36%
Microsoft MSFT
$410.34
-0.32%
Amazon AMZN
$174.99
+0.23%
Alphabet GOOG
$145.29
-0.02%

Sind Sie auf der Suche nach einem defensiven Sektor, der auch schwierige Zeiten überstehen kann? Dann sollten Sie…

Klaus Topmuller
12. 5. 2023
5 min read

Die heutige Marktsituation ist ziemlich unsicher. Wir haben hohe Zinssätze, eine hohe Inflation, die Banken scheitern. Niemand weiß wirklich, was passieren wird. Die einen sagen, dass wir ein Wachstum erleben werden, die anderen erwarten einen weiteren Rückgang. In einer solchen Situation lohnt es sich, nach defensiveren Aktien aus defensiven Sektoren Ausschau zu halten, und dieser Sektor könnte dafür ideal sein.

Der Gesundheitssektor hat sich in den letzten Jahren zunehmend als attraktive Anlagemöglichkeit erwiesen, was vor allem auf seinen defensiven Charakter zurückzuführen ist. Werfen wir also einen Blick auf die Gründe, warum der Gesundheitssektor als attraktiver Anlagebereich gilt.

Der defensive Charakter des Gesundheitswesens

Der Gesundheitssektor gilt als defensiv, da er weniger abhängig vom allgemeinen Wirtschaftswachstum ist. Im Gegensatz zu zyklischen Sektoren wie der Automobilindustrie oder dem Baugewerbe ist die Nachfrage nach Gesundheitsdienstleistungen konstant, selbst in Zeiten des wirtschaftlichen Abschwungs. Diese konstante Nachfrage nach Gesundheitsdienstleistungen und -produkten trägt zum defensiven Charakter des Sektors bei und macht ihn zu einer attraktiven Anlagemöglichkeit. Darüber hinaus erhöhen demografische Trends wie die Alterung der Bevölkerung und die zunehmende Zahl chronischer Krankheiten langfristig die Nachfrage nach Gesundheitsleistungen.

Anzahl der älteren Menschen in den USA bis 2040

Einfach ausgedrückt: Dieser Sektor ist in jeder wirtschaftlichen Situation unverzichtbar. Die Menschen können es sich leisten, ein neues Auto zu kaufen, oder sie können ihre Ausgaben für Lebensmittel in gewissem Umfang einschränken. Was sie jedoch nicht völlig einschränken können, sind die Ausgaben für die medizinische Versorgung, die in vielen Fällen sehr wichtig ist.

Eine bescheidene Bewertung des Sektors

Dabei ist zu berücksichtigen, dass es sich um den defensiven Teil des Sektors handelt, d. h. um Unternehmen, die fest verankert und etabliert sind. Auf den ersten Blick mag dieser Sektor überbewertet erscheinen, aber wenn wir uns die börsengehandelten Fonds ansehen, die diesen Sektor abdecken, z. B. $XLV+0.0%, so lag das durchschnittliche KGV-Multiple für XLV als Ganzes am Ende des ersten Quartals beim 17,2-fachen der Gewinne.

Es ist also auch wichtig, nicht den modernen Non-Profit-Unternehmen hinterherzulaufen, wobei ich diese Aktien hier nicht völlig außer Acht lasse. Schauen wir uns einige andere bekannte Namen in diesem Sektor an: $BMY+0.0% wird derzeit mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 20 gehandelt, und $CVS+0.0% hat ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von etwa 24. Angesichts der Qualität dieser großen Unternehmen erscheinen mir die Kurs-Gewinn-Verhältnisse relativ vernünftig.

Stabile, steigende Dividenden

Dies hängt ein wenig mit dem vorherigen Grund zusammen. Es gibt viele Qualitätsunternehmen in dieser Branche, die seit langem steigende Dividenden ausschütten und gut abgesichert sind. Dividenden sind in der Tat etwas, das den Anlegern auch in schwierigen Zeiten oft Freude bereitet. Hinzu kommt, dass Unternehmen, die langfristig stabile und steigende Dividenden zahlen, in der Regel etwas besser abschneiden als der Rest des Marktes, da sie einfach nicht so volatil sind.

Wenn also der Aktienkurs schwankt, kann man sich darauf verlassen, dass die Dividende fließt, unabhängig davon, ob es eine Rezession gibt oder ob wir einen großen Boom erleben. In diesem Sektor gibt es zahlreiche hochwertige Dividendenaktien wie $BMY+0.0%, $PFE+0.0% oder den Sektor-ETF $XLV+0.0%, der seit 22 Jahren eine Dividende zahlt und derzeit eine Rendite von rund 1,5 % erzielt.

Innovation in diesem Sektor

Der Gesundheitssektor ist für seine Innovationsfähigkeit bekannt, was ihn zu einem attraktiven Sektor für Investitionen macht. Die Entwicklung neuer Medikamente, Behandlungen und Technologien trägt zum Wachstum der Gesundheitsunternehmen bei und steigert den Wert ihrer Aktien.

Man kann also sagen, dass dieser Sektor, auch wenn er recht defensiv ausgerichtet ist, dennoch Wachstumschancen bieten kann, was das Tolle an diesem Sektor ist. Seine neuen Produkte und möglichen Dienstleistungen müssen nicht lange auf Nachfrage warten, da sie auf der Grundlage der Verbraucherbedürfnisse entwickelt werden.

Aber es gibt ein Risiko, das damit einhergeht, und das sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen. Es kann vorkommen - und es kommt tatsächlich vor -, dass neue Medikamente, die Unternehmen entwickeln, von den Zulassungsbehörden nicht genehmigt werden. In diesem Fall verlieren die Unternehmen möglicherweise noch mehr von dem Geld, das sie in die Erforschung dieses abgelehnten Medikaments investiert haben.

Schlussfolgerung:

Der Gesundheitssektor ist aufgrund seines defensiven Charakters, der moderaten Bewertung, der stetig wachsenden Dividenden und der Innovationen in der Branche eine attraktive Anlagemöglichkeit. Der Healthcare Select Sector SPDR ETF (XLV) ist eine gute Wahl für Anleger, die nach einer defensiven Anlage mit Wachstumspotenzial in diesem Sektor suchen und sich nicht mit der Auswahl einzelner Aktien beschäftigen möchten. Bevor Sie jedoch in diesen Sektor investieren, sollten Sie die potenziellen Risiken sorgfältig abwägen und Ihre individuellen Anlageziele und Ihre Risikotoleranz berücksichtigen.

WARNUNG: Ich bin kein Finanzberater, und dieses Material stellt keine Finanz- oder Anlageempfehlung dar. Der Inhalt dieses Materials hat rein informativen Charakter.


Geben Sie den Artikel weiter, oder speichern Sie ihn für später.