S&P 500 ^GSPC 5,306.04 +0.02%
Nvidia NVDA $1,140.59 +7.13%
Tesla TSLA $176.75 -1.39%
Alphabet GOOG $178.02 +0.96%
Amazon AMZN $182.15 +0.77%
Meta META $479.92 +0.36%
Microsoft MSFT $430.32 +0.04%
Apple AAPL $189.99 +0.01%

Jetzt ist es offiziell! Präsident Joe Biden hat am Samstag ein Gesetz unterzeichnet, das die Schuldenobergrenze der USA von 31,4 Billionen Dollar aussetzt und damit den ersten Staatsbankrott nur zwei Tage vor der drohenden Pleite verhindert.

Das Repräsentantenhaus und der Senat verabschiedeten das Gesetz im Laufe der Woche, nachdem Biden und der Sprecher des Repräsentantenhauses, Kevin McCarthy, nach angespannten Verhandlungen eine Einigung erzielt hatten.

Das Finanzministerium hatte am Montag gewarnt, dass es nicht in der Lage sein würde, alle Rechnungen zu bezahlen, wenn der Kongress bis dahin nichts unternimmt.


Ich stimme mit den anderen hier überein. Es ist ein Paradoxon, dass die Märkte steigen. Schließlich kann es nicht ewig so weitergehen, und früher oder später wird es sowieso platzen.

Ich verstehe die Reaktion des Marktes nicht - schließlich sind das auf lange Sicht schlechte Nachrichten. Ich denke, die US-Regierung macht deutlich, dass sie nicht viel dagegen unternehmen wird.

Toll, die Märkte steigen und sie denken, dass es ein großartiger Schritt ist, aber omg...ich meine, es ist absolut schrecklich! Sie sind nicht in der Lage, ihr Land zu regieren, und müssen sich eine Menge Geld leihen, um das zu tun. Es gibt nichts Gutes daran und eines Tages wird es platzen.

Hoffen wir also, dass wir zu diesem Zeitpunkt anderweitig Geld haben. 😁

Ich verstehe nicht, warum dies so gut für die Märkte funktioniert, aber sie verschieben nur das unvermeidliche Problem. Natürlich wäre es schlimmer gewesen, wenn dieser Vorschlag nicht durchgekommen wäre. Aber ich verstehe die gute Stimmung auf dem Markt immer noch nicht.

Nun, was ist das für eine Zahl, nach 78 zurückgeschoben? 😂 ... nun, ich glaube, dass wir zu unseren Lebzeiten die Zeit erleben werden, in der man sich damit irgendwie auseinandersetzen muss, für den Moment schätze ich, wie du schreibst, bullisch für den Markt ein, hm. Zumindest bis Mitte Juni, wenn der Markt wieder etwas nervös wegen der Fed sein wird.

Sind das also gute Nachrichten für die Märkte, oder ist das Ihrer Meinung nach schon "eingebrannt"?

Großartig, das Problem wurde erfolgreich aufgeschoben...