S&P 500 ^GSPC 5,074.6 +0.08%
Tesla TSLA $162.92 +12.60%
Amazon AMZN $177.70 -1.02%
Apple AAPL $168.12 +0.73%
Nvidia NVDA $830.16 +0.72%
Microsoft MSFT $409.22 +0.40%
Meta META $495.50 -0.12%
Alphabet GOOG $159.96 +0.02%

Investoren, haben Sie Erfahrungen mit Finanz-"Beratern" (Verkäufern)? :) Da ich noch recht jung bin, scharen sich immer mehr Leute um mich, die gerade die Schule mit dem Abitur beendet oder ihr Studium abgebrochen haben, und in 2 Wochen sind sie die größten Finanzexperten, die mir ihre "tollen" Finanzprodukte anbieten, auflisten und anrufen... :)

Eigentlich weiß ich nicht einmal, was mir daran am wenigsten gefällt, ich würde eine ziemlich lange Liste von Dingen aufzählen, mit denen ich grundsätzlich nicht einverstanden bin. Haben Sie auch Erfahrungen mit diesen Leuten? Wie sehen Sie dieses ganze "Geschäft"?

PS: Ich beziehe mich nicht auf unabhängige Finanzberater oder Leute, die das ihr ganzes Leben lang gemacht haben und zumindest ein gewisses Wissen haben.


Im Moment wissen die meisten Leute, mit denen ich gesprochen habe, einschließlich derer in der Bank, noch weniger als ich :D und ich habe das Gefühl, dass ich nicht viel weiß. Außerdem empfehlen sie das Produkt, für das sie von bestimmten Unternehmen die meisten Provisionen erhalten :( Andererseits ist wohl nicht jeder so. Ich habe zum Beispiel dank eines Herrn, der bei der Bank, bei der ich ein Konto hatte, Anlagen tätigte, mit dem Investieren begonnen und profitiere noch heute davon.

Ich habe Glück, dass ich keine solchen Anrufe oder SMS erhalte. Ich denke, dass einige gute Finanzberater entweder für sehr reiche Leute sind oder für Leute, die keine Ahnung von Investitionen wie Aktien und so haben, aber investieren wollen... Aber zumindest für mich ist es nichts superkompliziertes, wie z.B. in den SP500 zu investieren oder in drei Indizes einzusteigen und automatisch einen Teil des Gehaltsschecks in diese Indizes zu stecken, das kann jeder. Die Frage ist, warum man einen Berater braucht, wenn man nur Google und ein wenig Zeit braucht... Für die sehr reichen macht es Sinn, aber es gibt bereits diese Finanzberater auf einem anderen Niveau als diejenigen, die es auf Sie versuchen, zur gleichen Zeit solche Leute werden nicht in Menschen, die kleinere Investitionen haben interessiert sein, weil es nicht ihre Zeit wert ist, nicht weniger zu gehen zurück an den Anfang, so wie eine arme Person, die zu investieren und zu diversifizieren will, können Sie nicht wissen, perfekt alle Sektoren und dort, meiner Meinung nach, eine solche Person ist bereits nützlich. Es ist nur meine Meinung, ich sage nicht, es muss wahr sein und ich versuche nicht, jemanden hier als Finanzberater zu beleidigen, so nehmen Sie es bitte so. :)

Stimmt, aber trotzdem, wenn ich schon hart für mein Geld arbeite, brauche ich keinen "Idioten", der mir seinen Investitionsrechner zeigt und mir genau sagt, wie viel ich verdienen werde und wie toll es sein wird und mir die beste Versicherung gibt... Oh, wie viel der arme Kerl an Gebühren verliert. :D Wenn ich so etwas machen will, setze ich mich ein paar Tage hin und stelle meine Anlage selbst zusammen, z.B. über einen passiven. ETFS. Oder ich richte sogar einen einfachen Port ein. Ich bin wohl ein zu großer Optimist und nicht viele Leute denken so. Ich beziehe mich nur auf die Art der fin. "Verkäufern". Typischerweise von Firmen wie ProsperityFS usw.