S&P 500 ^GSPC
4,967.23
-0.88%
Nvidia NVDA
$762.00
-10.00%
Meta META
$481.07
-4.13%
Amazon AMZN
$174.63
-2.56%
Tesla TSLA
$147.02
-1.94%
Microsoft MSFT
$399.12
-1.27%
Apple AAPL
$165.00
-1.22%
Alphabet GOOG
$155.72
-1.10%

Ich werde auch mitmachen, und ich werde wahrscheinlich sogar die Karten komplett aufdecken, weil ich sie nicht in Prozenten habe. Jedenfalls möchte ich im Jahr 2024 versuchen, die Geschichte irgendwie zu vermarkten, wie man so sagt. Ich habe geschäftliche Misserfolge und Konkurse hinter mir. Vor etwa anderthalb Jahren habe ich noch einmal ganz von vorne angefangen, mit einer weißen Weste. Nun, wie stehe ich seit diesen anderthalb Jahren da. Ich habe 11.000 Dollar in Aktien, die in diesem Jahr eine Rendite von etwa 17 % abwerfen. Dann habe ich 32k in Gold und etwa 15k in Kryptowährungen. Ja, dort leider am wenigsten, obwohl ich glaube, dass es 2024 wieder aufwärts geht, aber ich habe die Talsohle noch nicht erreicht und möchte nicht mehr zu diesen Preisen kaufen. Oh und ich habe immer 2-3 Auszahlungen auf der Bank als Reserve, aber das wird nicht geschätzt, weil es so ist, dass ich es sofort benutzen kann. Und dann habe ich auf Revolut noch einmal 1.000 Dollar zur Verfügung. Dort wechsle ich wegen des Wechselkurses immer Geld und schicke es in 1k-Schritten an die Börse. 😊 ...also halte ich im Moment nicht viel in bar. Nur Bargeld für eventuelle Notfälle.

Vielen Dank für den Bericht, Ihre Geschichte ist bewundernswert. In anderthalb Jahren reist man ganz schön viel, allein schon von der Einstellung her. Daumen drücken!

Danke, ich versuche es. Der Absturz hat mich sehr verändert, und wie du schreibst, geht es viel darum, es einfach irgendwo abzulegen, es zu speichern und nicht zu gehen und es einfach zu genießen. Ich versuche es, und ich möchte den Leuten zeigen, dass man, wie man sagt, aus Scheiße eine Peitsche weben kann. Ein kleines bisschen Sportjargon. 😂 ...Es ist nicht einfach in meinem Alter, wo man eher erwartet, eine Familie zu gründen, aber mein Ziel ist es, ein Portfolio von 1 Million czk aufzubauen, um damit etwas zu machen. Danke und möge es dir auch gelingen. 😊

Wird die Reserve nicht mitgezählt, beträgt der Anteil des Portfolios etwa 15%.

Ja, ich meinte ohne Reserve. Danke!

Super

Jetzt habe ich 10 %, erwarten Sie einen Rückgang im nächsten Jahr und sehen Sie deshalb eine Kaufgelegenheit? Ich habe eine schöne Wertsteigerung bei $MSFT-1.3%, aber ich weiß nicht, was ich damit machen soll...

Es handelt sich eher um eine Anhäufung aufgrund der Schließung von Positionen, die meiner Meinung nach "ausgewrungen" sind. Ich möchte nicht zu viel kaufen, wenn alle so gierig sind. Ich erwarte, dass der Schwung Anfang Januar zumindest teilweise nachlässt - ich werde bereit sein.

Ja, ich verstehe das vollkommen. Ich werde mein Geld holen😊

0%. Was nützt mir Bargeld nach dem Ende der Baisse, wenn ich glaube, dass die Talsohle bereits erreicht ist und zusätzliches Kapital durch Kredite beschafft werden kann? Wer sich im Januar keine Sorgen gemacht hat, kann heute über Spar- oder Repo-Fonds nur lachen.

Der aktuelle Bullenmarkt läuft schon seit einigen Wochen, so dass sich Gelegenheiten für Gewinnmitnahmen ergeben könnten.

Es kommt darauf an, was Sie da drin haben. Wenn er zum Beispiel langfristige US-Anleihen oder Small Caps angesammelt hat, steht er erst am Anfang des Anstiegs in Erwartung sinkender Zinsen.

Ich behalte 20 % in meinem Depot für Notfälle usw.

Momentan 6%, aber nur weil ich noch zwischen $VLD-5.2% und $MRNA-0.6% schwanke, die 6% stammen aus außerordentlichen Gewinnen und sind daher für 🚀/⚰️ bestimmt, morgen setze ich es und es wird wieder Null sein. Ich halte mich konsequent an DCA, regelmäßige Investitionen von regulärem Einkommen in ETF Sicherheit sofort (für eine solide Rente sollten sie theoretisch ausreichen und ich weiß auch, dass Sicherheit relativ ist, aber was ist das nicht 🤷‍♂️) und unregelmäßige von außerordentlichen zu riskanteren (ich weiß, VLD ist wahrscheinlich schon reines Glücksspiel😂) Investitionen aber auch immer so schnell wie möglich. 🤞

Sie versuchen also gar nicht erst, den Markt zu timen, unabhängig von der makroökonomischen Situation? Vielleicht vernünftig, ich werde es naiverweise weiter versuchen. 😁

Also ja, ich habe kein Problem mit der Frage, was ich machen soll, wenn ich wirklich keine Kapazitäten mehr habe😂.

Ich füge hinzu, dass es sich bei 🚀/⚰️ um Disruptionstechnologien handelt (handeln sollte) und der Investitionshorizont 5 Jahre und mehr beträgt, um dem Unternehmen genügend Zeit zu geben, zu wachsen oder in Konkurs zu gehen, so dass das Timing wohl keine große Rolle spielt.

Direkt beim Makler macht es derzeit etwa 5 % des Portfolios aus.

Bei einem Makler ist es besser, weniger zu halten, denke ich. Bei den meisten Brokern ist der Zinssatz recht niedrig.

Genau, der größte Teil meines Bargelds liegt natürlich auf der Bank.

Das hängt vom jeweiligen Fall ab. Ich erhalte eine Gutschrift von 5 % auf mein USD-Konto. 😇

Nun, ich investiere seit Jahren, also verkaufe ich nicht viel, und ich habe Bargeld in meinem Portfolio, also 3%, manchmal höchstens 5-10%. Ich neige dazu, es so zu machen, dass ich, wenn ich Aktien kaufen will, es direkt von der Bank nehme und sie sofort kaufe. Auf der Bank habe ich normalerweise nur 30-35% Bargeld für Miete usw. Mit einer Reserve für ein paar Monate. Denn ich möchte nicht an den Punkt kommen, an dem ich Aktien für die Miete oder etwas anderes verkaufen muss, daher die Reserve.

Ich verstehe das. Ich würde es auch hassen, in eine Situation zu kommen, in der ich gezwungen wäre, in ein Aktienportfolio einzugreifen.